Connect with us
Armatur, Kalk, Wasserhahn, Zitrone

Reinigen und Putzen, Putzmittel

Was tun, wenn die Waschtischarmatur im Bad den Geist aufgegeben hat?

Handwerker unter unseren Lesern wissen, dass es Waschtischarmaturen in den unterschiedlichsten Ausführungen und Designs gibt. Die Vielfalt unter den Einhandmischern oder Zweigriff-Armaturen ist enorm.

Natürlich kann der Kauf einer solchen Bad- und Waschbeckenarmatur online getätigt werden, aber um wirklich die Richtige zu finden, ist es einfacher, diese in „Natura“ auszusuchen. Nur so kann man sicher sein, die Passende mit nach Hause zu nehmen. Deshalb sollte man die Wahl der Armatur besser im Sanitärhandel oder Baumarkt vornehmen.Eine große Auswahl ist im Toom Baumarkt zu finden. Vor allem die persönliche Beratung ist hier ein wichtiges Argument. Auch der Umtausch, bei Nichtgefallen, gestaltet sich vor Ort wesentlich einfacher.

Pflege von Waschtisch- und Badarmaturen

Aber nicht nur der Kauf und der Einbau einer neuen Waschtischarmatur ist eine Herausforderung für jeden Selbermacher. Auch die Pflege, der verchromten Armaturen, gestaltet sich oftmals schwierig. Doch wer möchte nicht, dass das Bad Sauberkeit und Hygiene ausstrahlt?
Gerade dort sammeln sich gern Kalk- und Seifenrestablagerungen an den Armaturen.

Besonders empfindlich sind diese Bedienungselemente aus Chrom. Die meisten Hersteller von verchromten Armaturen warnen bereits im Voraus vor der Verwendung grober Mikrofasertüchern und Reinigungsmitteln auf hoher Säurebasis. Deshalb sollten die Hinweise auf den Reinigern gründlich gelesen werden!

Dank einiger einfacher Tipps gelingt die Reinigung und Pflege mit wenig Aufwand. Kalk geht, Glanz kommt und Freude auch! Folgendes gilt es zu beachten:

  • Nach Gebrauch die Reste von Seifen, Kosmetika und Reinigungsmitteln immer mit klarem Wasser abspülen.
  • Danach die Armatur mit einem Baumwolltuch oder Fensterleder trockenreiben, um der Verkalkung vorzubeugen
  • Leichte Kalkschleier lassen sich mit einem Dampfreiniger entfernen, oder mit einem Chrompflegemittel abreiben.
  • Einer dickeren Kalkschicht rückt man am besten mit einem zitronensäurehaltigen Bad- oder Sanitärreiniger auf den Leib. Doch Vorsicht! Nie das Reinigungsspray direkt auf die Armaturen sprühen. Immer zuerst auf ein weiches Tuch vorsprühen. Nur so verhindert man das Eindringen des Sprühnebels in die Öffnungen, hinter denen sich die aus Messing bestehenden Funktionsteile befinden.
  • Sehr dicke Kalkschichten vorsichtig vorab mit einem Bims- oder Lavastein anrauen, damit die Säure besser eindringen kann.

Erhöhte Aufmerksamkeit sollte man den Duschköpfen schenken, denn auch bei selbstentkalkenden Systemen, ist die Verkalkung nur bedingt  reduziert. Doch je mehr Kalk sich im Duschkopf ansammelt, umso schneller bildet sich eine schleimartige Masse aus Mikroorganismen und Wasser darin.

Damit die wertvolle Armatur nicht geschädigt wird, sollte ein rasch wirkender Schnellentkalker, der auch für Wasserkocher oder Kaffeemaschinen verwendet wird, Abhilfe schaffen. Hierfür den Duschkopf aufschrauben und maximal 10 Minuten in die Entkalkerlösung einlegen. Keinen Essig verwenden, da damit Material und Dichtungen angegriffen wird. Danach den Kopf von außen abspülen, montieren und kräftig durchspülen.

Bei fest eingebauten Duschköpfen kann die Entkalkerlösung mit einem Pinsel für 10 Minuten aufgetragen und danach mit einer Bürste bearbeitet werden.

Nützliche Haushaltstipps, praktische Helferlein im Alltag, lustige Gimmicks und Gadgets für den Alltag und Dinge, die den Alltag erleichtern - genau darüber berichte ich hier.

Weitere Beiträge zum Thema Reinigen und Putzen, Putzmittel

Advertisement

Fleck weg!

Neue Haushaltstipps des Monats:

Spülmaschine Lappen

Reinigen und Putzen, Putzmittel

Spüllappen in der Mikrowelle reinigen

Ketchupflecken, Tomatenflecken entfernen

Fleckenentfernung

Ketchupflecken entfernen

Badewanne, Kalk, Ränder

Reinigen und Putzen, Putzmittel

Verfärbte Badewanne reinigen

To Top