Küche, Kochen und Backen

Torten und Gebäck aufbewahren und lagern

Torten und Gebäck, aufbewahren leicht gemacht

Ist eine Feier vorbei, bleiben meistens Torten und Backwerk übrig. Natürlich kann man den Gästen zum Abschied noch ein kleines Geschenk bereiten und ihnen einige Tortenstücke für zu Hause mitgeben.
Sollten trotzdem Sahnetorten und Gebäck übrig bleiben, helfen folgende Aufbewahrungstipps.

Kuchen im Kühlschrank

Im Kühlschrank können Creme- oder Sahnetorten (z. B. Buttercreme, Obstsahnetorten, usw.) ca. 1 bis 2 Tage aufbewahrt werden. Möchte man das Nachwerk länger haltbar machen, eignet sich das Einfrieren. Hierfür kann man die Torten vorfrieren, denn dadurch werden dekorative Verzierungen an dem Gebäck nicht beschädigt und bleiben auch für den nächsten Genuss erhalten.

Einfrieren

Plätzchen und anderes Zuckerwerk hingegen wird am Besten in Behälter portioniert und eingefroren. Dadurch kann man jederzeit die benötigte Menge entnehmen und zum Verzehr langsam auftauen. Dies geschieht bei Zimmertemperatur.
Ist das Backwerk angetaut, lässt es sich gut schneiden. Bereits aufgetautes Gebäck und Torten sind nicht zum erneuten Eingefrieren geeignet.

Die maximale Lagerzeit von eingefrorenen Torten und Gebäck beträgt 3 bis 6 Monate. Danach sollten sie nicht mehr verzehrt werden.

Ähnliche Beiträge

Schnitzel Wiener Art schnell zubereitet

Tamara / Muttis- Haushaltstipps.de

Wann ist Grünkohl gar?

Spargel zubereiten und kochen

Tamara / Muttis- Haushaltstipps.de