Connect with us
Leder, Lederhose, Stickerei, Tracht, Muttis-Haushaltstipps.de

Wäsche

Wie reinigt man eine Lederhose richtig?

Was ist der Besuch der Wiesn ohne die passende Tracht? Immerhin ist es nicht nur ein belangloses Saufgelage, sondern das größte Volksfest der Welt! Auch wenn es in diesem Jahr nicht für einen Besuch der Theresienwiese gereicht hat, so findet man in seiner unmittelbaren Umgebung ganz bestimmt lokale Ableger, die im Kern stark dem bayrischen Original angelegt sind: Fassanstich, Trachtenzug, Wiesn-Hits und Karussells – alles was das Lebkuchenherz begehrt. Um sich standesgemäß zu präsentieren und im natürlichen Habitat der Buam und Bazis nicht bereits auf den ersten Blick als Sauftourist identifiziert zu werden, legen die Herren enormen Wert auf das stilgerechte Erscheinen in Lederhosen. Wer selbst keine eigene im Schrank hängen hat, kann sich im Kostümfachhandel mit einer Geliehenen eindecken.

Am Ende der Wiesn steht man(n) jedoch vor einem großen Problem: Bierspritzer, Zigarettenrauch, Flecken der fetthaltigen Haxen oder Hendln und Festzeltausdünstungen jeglicher Art haben die Krachlederne in Mitleidenschaft gezogen. Um diese nun vor den nächsten ungenutzten 350 Tagen im heimischen Kleiderschrank in ihren sauberen Ausgangszustand zu zurückzuversetzen, ist der erste Weg für viele die professionelle Reinigung. Allerdings ist die Pflege von Leder generell kein Hexenwerk, weswegen die wichtigsten Schritte auch einfach von zu Hause aus durchführbar sind.

Auslüften hilft auch gegen hartnäckige Gerüche

Zunächst sollte sich bewusst sein, dass Leder eine Tierhaut, also ein natürliches Material ist. Jede Falte und Narbe erzählt eine eigene Geschichte und bedarf einer ähnlichen Pflege. Ganz so, wie die menschliche Haut. Grade gegen strenge Gerüche wie Zigarettenqualm, dem leicht säuerlichen Aroma von Erbrochenem und anderen unschönen Unreinlichkeiten kann ein simples Auslüften wahre Wunder wirken. Einfach an der frischen Luft hängen lassen und nach ein paar Tagen sollten unerwünschte Düfte der Vergangenheit angehören.

Leder, Lederhose, Stickerei, Tracht, Muttis-Haushaltstipps.de

Manchmal reicht schon einfaches Lüften aus und die Lederhose riecht wieder wie neu!

Für alle weiteren Verunreinigungen bedarf es jedoch etwas mehr Aufwand. Eine Lederhose überlebt nur selten einen Maschinenwaschgang, ohne von ihrer Substanz einzubüßen. Das Leder wird brüchig und steif und auch Farbveränderungen sind nach dem maschinellen Waschen ein mögliches Problem. Deswegen sollte sich nach einer feuchtfröhlichen Feier auf der Festwiese den Flecken behutsam mit Schwamm oder Bürste gewidmet werden. Wenn eine Handwäsche mit Schmierseife nicht ausreicht, kann sich ein Einsatz von herkömmlichen Lederradiergummis lohnen.

Geduld beim Trocknen lassen

Nach einer sorgfältigen Behandlung des Leders heißt es nun geduldig sein. Die Lederhose sollte auf einem Handtuch flach zum Trocknen ausgelegt werden. Um Versteifungen und Verformungen des Leders zu vermeiden, sollte ihre Position regelmäßig gewechselt werden.

Bis das Material getrocknet ist, können gut und gerne ein paar Tage vergehen. Zwar sollte der Ort trocken, aber nicht zu warm sein, da dies die Hose nicht nur trocknet, sondern im schlimmsten Fall austrocknen kann. Um dies zu verhindern, kann die Hose noch mit Melkfett oder einer speziellen Ledertinktur eingerieben werden, damit sie auch langanhaltend ihre geschmeidige Form behält.

Je nachdem ob Sie eine Hose aus Kunstleder, Lackleder oder einer anderen Lederart besitzen, bieten sich noch weitere Pflegeprodukte an. Die SoftArt Leder GmbH, ihrerseits ein renommierter Hersteller für Leder für verschiedenste Zwecke, hält hierzu auf ihrem Blog passende Ratschläge bereit.

Mit diesen Tipps sieht die Lederhose blitzschnell wieder fesch aus – oder zumindest so sauber, dass bei der Rückgabe im Kostümverleih keine prekären Fragen gestellt werden.

Weiterlesen
Advertisement

Nützliche Haushaltstipps, praktische Helferlein im Alltag, lustige Gimmicks und Gadgets für den Alltag und Dinge, die den Alltag erleichtern - genau darüber berichte ich hier.

Weitere Beiträge zum Thema Wäsche

Advertisement

Fleck weg!

Neue Haushaltstipps des Monats:

To Top