Richtig Zähne putzen


Richtig Zähne putzen

Die Zahnhygiene ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Körperpflege. Die Zähne müssen regelmäßig gepflegt werden, damit sie keine kariösen Stellen bekommen und damit auch das Zahnfleisch gesund bleibt.
Zahnpflege ist aber nicht gleich Zahnpflege. Es gibt bestimmte Regeln, die für die Zahnhygiene und Mundpflege gelten.
Wichtig ist – nach jedem Essen Zähne putzen!

Richtig Zähne putzen

Die Zahnhygiene ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Körperpflege. Die Zähne müssen regelmäßig gepflegt werden, damit sie keine kariösen Stellen bekommen und damit auch das Zahnfleisch gesund bleibt.

Zahnpflege ist aber nicht gleich Zahnpflege. Es gibt bestimmte Regeln, die für die Zahnhygiene und Mundpflege gelten.

1. Nach jedem Essen Zähne putzen!

Ideal ist es, wenn die Zähne tatsächlich nach jedem Essen geputzt werden. Die nach dem Essen zurückbleibenden Speisereste werden in diesem Fall häufig genug entfernt. Das senkt die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung von Karies in hohem Maße. Aber auch das Zahnfleisch profitiert von der regelmäßigen Pflege. Erkrankungen des Zahnfleisches treten bei häufiger Zahnpflege deutlich seltener auf.

Ist nach dem Essen einmal keine Zeit für das Zähne putzen, sollte der Mund zumindest gründlich mit Wasser ausgespült werden. Hilfreich für die Zahnhygiene sind auch speziell für die Zahnpflege entwickelte Kaugummis. Auch Mundspüllösungen haben sich in derartigen Situationen bewährt.

2. Richtige Putztechnik

{module Muttis Haushaltstipps Googletext 200×200}Auch die richtige Putztechnik ist sehr wichtig, um die eigenen Zähne gesund zu erhalten. Dabei gilt, dass grundsätzlich vom Zahnfleisch ausgehend zu den Zähnen hin gebürstet werden sollte. Putzt man in der entgegengesetzten Richtung, werden die Zahnbeläge mit der Zahnbürste unter das Zahnfleisch geschoben. Das ist unbedingt zu vermeiden.

Für die richtige Putztechnik gilt außerdem, dass mit der Zahnbürste nicht zu stark aufgedrückt werden sollte. Bei zu hohem Druck kann der Zahnschmelz auf Dauer gesehen geschädigt werden. Das gilt besonders für die Flächen der Schneidezähne. Die Backenzähne verkraften dagegen auch etwas mehr.

3. Die richtige Zahnpasta

In der Zahnhygiene spielt auch die Auswahl der Zahnpasta eine wichtige Rolle. Zahnpasta enthält bestimmte Wirkstoffe, die sich auf die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch auswirken. Für die Zähne selbst ist der Zahnpasta fast immer Fluorid zugesetzt.

Soll die Zahnpasta auch gegen Zahnfleischerkrankungen wirken, enthält sie zu diesem Zweck entzündungshemmende Substanzen. Wer Probleme mit Karies hat, kann zusätzlich zur normalen Zahnpasta noch ein Fluoridgel verwenden.

4. Die richtigen Pflegeinstrumente

Beim Zähne putzen sollte nicht nur die Zahnbürste zur Anwendung kommen. Diese kann die Zwischenräume zwischen den Zähnen nicht oder kaum erreichen. Besser geeignet sind hierfür Zwischenraumbürsten und Zahnseide.

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Richtig Zähne putzen