Connect with us

Wasserkocher mit Aspirin entkalken

Kalk im wasserkocher, mit Aspirin entkalken

Kurze Haushaltstipps

Wasserkocher mit Aspirin entkalken

Der Wasserkocher ist ein gern genutztes Haushaltsgerät in den meisten Küchen. Hat man Glück, so ist das Wasser in der Region wenig kalkhaltig, wobei dies nicht immer der Fall ist. Meist ist Kalk im Wasser ein Problem, denn der Wasserkocher setzt dadurch schnell eine kalkhaltige Schicht am Topfinneren an und das Wasser erhitzt langsamer.

Die Wartezeit für abgekochtes Wasser verlängert sich dadurch und auch der Energieaspekt ist nicht unwesentlich: möchte man Energie und Strom sparen, so ist es in jedem Fall empfehlenswert, wenn man den Wasserkocher regelmäßig entkalkt.

Natürlich gibt es im Handel zahlreiche Entkalker, auch Essig ist hier ein wohl bekanntes Hausmittel. Aspirin hilft zum Entkalken des Wasserkochers hierbei mindestens genauso effektiv!

Wie wird mit Aspirin entkalkt?

Hierfür einfach den Wasserkocher bis zum oberen Kalkrand mit Wasser füllen und anschließend eine Aspirintablette hinzugeben. Danach sprudelt das Wasser kräftig und man wartet ab, bis dieser Vorgang zu Ende ist, also die Aspirin-Tablette nicht mehr sprudelt.

Danach kippt man das Wasser in den Abfluss des Waschbeckens und wischt den verbleibenden, gelösten Kalkbelag gründlich mit einem Tuch ab. So ist im Nu der Kalk vom Wasserkocher gelöst und das Wasser kocht jetzt für Ihren Tee oder Kaffee wesentlich schneller, als mit einem dicken Belag.

Obendrein hilft dies, die Haushaltskasse zu entlasten, denn weniger Strom und Energie wird jetzt für den Kochvorgang benötigt.

Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Kurze Haushaltstipps

To Top