Connect with us

Wäsche richtig waschen

Energiesparen mit Trockner und Waschmaschine

Wäsche

Wäsche richtig waschen

Tipps zum Waschen von Wäsche und Kleidung

Wäsche richtig waschen ist heutzutage keine schwere körperliche Arbeit mehr, aber richtig waschen beginnt schon in der Vorbereitung. Schmutzige Wäsche sollte nicht zu lange liegen bleiben, denn alte Flecken sind hartnäckig und schwer zu entfernen. Feuchte Bekleidungsstücke wie zum Beispiel beim Sport getragene Wäsche richtig waschen zu können, bedeutet, diese entweder zuerst trocknen zu lassen oder aber sofort zu waschen.

Wenn man Wäsche richtig waschen möchte, ist es auch wichtig, die Taschen der Kleidungsstücke auszuleeren, bevor man sie in die Waschmaschine gibt. Manchmal befinden sich in diesen gerne noch Stofftaschentücher oder bei Handwerkern auch Schrauben und Nägel, die ja gerne im Wasser rosten und an den Kleidungsstücken Flecken hinterlassen können.

Die Kleidungsstücke sollte man auch farblich trennen. Besser ist es immer, nur helle Farben oder nur dunkle Farben miteinander richtig waschen zu können. Hat man etwas Neues gekauft, so empfiehlt es sich, dieses vor seiner Benutzung nach der Gebrauchsanweisung zu waschen. Neue Sachen haben ja oft noch Farbrückstände von der Herstellung, riechen gerne noch nach der Farbe und können auch Allergien auslösen.

Die richtige Temperatur beim Waschen beachten!

Wäsche richtig waschen heißt auch, die richtige Temperatur zu wählen. Weiße Kochwäsche benötigt eine höhere Temperatur als Buntwäsche. Möchte man Wollsachen richtig waschen, so muss man diese in der Waschmaschine mit kaltem Wasser oder noch besser mit der Hand in einer Schüssel waschen.

Es empfiehlt sich auch, die Reissverschlüsse an Hosen oder Jacken zu schließen und Bekleidungsstücke nach links zu drehen. Natürlich gehört zum richtigen Waschen auch die Wahl des geeigneten Waschmittels. Dieses gibt es nicht nur in pulverartiger Form, sondern man kann auch mit Flüssigwaschmittel richtig waschen. Zu beachten ist hierbei, dass man ein Vollwaschmittel für Kochwäsche, und ein Feinwaschmittel für Pullover, Blusen etc. verwendet.

Hartnäckige Flecken vorher einweichen

Um hartnäckige Flecken wie Rotwein, roten Traubensaft oder Spinat aus der Wäsche zu bekommen, weicht man diese Wäsche erst mal mit einem Fleckenentferner, Gallseife oder Schmierseife ein und lässt diese etwas einweichen. Allerdings sollte man dies nicht zu lange tun und verreibt mit der Hand oder einer Bürste die Flecken und wäscht dann ganz normal die Wäsche in der Waschmaschine.

Richtig waschen bedeutet ja auch, dass die Wäsche schön flauschig weich sein soll. Dazu gibt es im Handel Weichspüler in vielen verschiedenen Ausführungen.

Backpulver – das Wundermittel gegen Flecken und Gilb

Ein guter alter Hausfrauentipp, um weiße Store richtig waschen zu können, ist das Waschen mit Backpulver. Da ja das Wasser meistens sehr hart oder auch kalkhaltig ist, sollte man auch einen Kalklöser nach Gebrauchsanweisung in die Waschmaschine geben.

Ist man sichbezüglich der Reinigung des Kleidungsstückes unsicher, so ist doch bei jedem Wäschestück eine Waschanleitung als Etikett oder als Handzettel dabei.

Merken

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Wäsche

To Top