Connect with us

Haut und Haare

Unreine Haut

Unreine Haut

Unreine Haut ist heutzutage zu einer Art Volkskrankheit geworden und führt zur Bildung von Akne und Mitessern. Das Anfangsstadium ist hierbei im Normalfall der Mitesser. Er entsteht durch eine Überfunktion der Talgdrüsen. Beim Ausdrücken – was aber im Übrigen nicht zu empfehlen ist – entleert sich der Inhalt der Drüse. Die Mitesser bilden sich aber meistens weiter zu einer Akne. Die Ursache für unreine Haut ist in vielen Fällen eine Hormonumstellung, Stress, oder auch die Folge falscher Pflegemittel.

Unreine Haut

Tipps und Tricks gegen unreine Haut

Unreine Haut ist heutzutage zu einer Art Volkskrankheit geworden und führt zur Bildung von Akne und Mitessern. Das Anfangsstadium ist hierbei im Normalfall der Mitesser. Er entsteht durch eine Überfunktion der Talgdrüsen. Beim Ausdrücken – was aber im Übrigen nicht zu empfehlen ist – entleert sich der Inhalt der Drüse. Die Mitesser bilden sich aber meistens weiter zu einer Akne. Die Ursache für unreine Haut ist in vielen Fällen eine Hormonumstellung, Stress, oder auch die Folge falscher Pflegemittel.

Ursachen unreiner Haut

Die größte Hormonumstellung erfolgt bei jungen Leuten in der Pubertät und bringt als äußeres Zeichen unreine Haut mit sich. Da die Auswirkung hauptsächlich im Gesicht zu sehen ist, ist das oft sehr unangenehm. Jeder Mensch hat auch einen anderen Hauttyp, wobei Menschen mit hellerer Haut verstärkt zu unreiner Haut neigen.

{module Google 250×250}Auch der Umgang mit fetthaltigen oder chlorhaltigen Stoffen kann für unreine Haut sorgen, beispielsweise wenn solche Stoffe am Arbeitsplatz notwendig sind. Und auch ein großer Genuss von Alkohol oder Nikotin oder gar beides zusammen ist nicht gerade „förderlich“ für die Haut.

Wichtig im „Kampf“ gegen unreine Haut sind auch viel frische Luft, sportliche Aktivitäten und gesunde Ernährung, vor allem Vitamine und Fisch. Hat man früher behauptet, zu viele Süßigkeiten würden für unreine Haut sorgen, haben wissenschaftliche Quellen dieses Klischee ins Reich der Fabeln rund um unreine Haut verwiesen.

Unreine Haut richtig pflegen und reinigen

Um unreine Haut richtig zu reinigen, findet erst mal eine Reinigung „im äußeren Bereich“ statt. Beginnen sollte man mit seifenfreien Waschlotionen oder auch mit Kernseife. Des Weiteren kann man bei Spezialisten eine sogenannte Aknetoilette durchführen lassen, das fachgerechte Entfernen der Mitesser. Sie werden durch warme Kompressen aufgeweicht und dann mit speziellen Geräten ausgedrückt. Danach wird dann die Therapie für die unreine Haut durch das Auftragen von speziellen Cremen oder Gels unterstützt.

Ist die unreine Haut sehr stark ausgeprägt und stark entzündet, so reicht diese Stufe meist nicht mehr aus. Der Hautarzt empfiehlt dann schon meist Cremen oder auch Tabletten, die Antibiotika enthalten. Gezielt einsetzen gegen unreine Haut kann man die Behandlung mit UV Strahlen durch einen Spezialisten. Man merkt meist selbst, dass im Sommer oder im Urlaub in südlichen Gefilden meistens die unreine Haut von alleine besser wird.

Die Zufuhr von Biotin, das auch unter dem Namen Vitamin H bekannt ist, ist ebenso eine große Hilfe. Vitamin H ist vor allem in Spinat und Champion enthalten und trägt dazu bei, unreine Haut wieder auf Vordermann zu bringen. Im Allgemeinen ist sehr viel Wert auf eine ausgewogene Nahrung zu legen.

Weiterlesen
Advertisement

Nützliche Haushaltstipps, praktische Helferlein im Alltag, lustige Gimmicks und Gadgets für den Alltag und Dinge, die den Alltag erleichtern – genau darüber berichte ich hier.

Noch mehr Tipps zum Thema Haut und Haare

Advertisement

Fleck weg!

Neue Haushaltstipps des Monats:

To Top