Tipps zur Bekämpfung von Erkältungen


Tipps zur Bekämpfung von Erkältungen

Ob groß oder klein, jung oder alt – Erkältungserscheinungen wie Husten und Schnupfen treten bei Kindern genauso auf wie bei Erwachsenen. Deshalb greifen immer mehr Patienten auf natürliche Heilmethode aus Großmutters Zeiten zurück, die nicht nur wesentlich schonender für den Körper sind, sondern auch den Geldbeutel entlasten. Mit welchen Tipps die nächste Erkältung besser in den Griff bekommen wird, verraten wir Ihnen hier.
Wer unter starkem Husten oder einer Bronchitis leidet, sollte sich an einer der drei folgenden Wickelmethoden versuchen, die dem Körper auf der einen Seite Wärme zuführen.
 

Tipps zur Bekämpfung von Erkältungen

Ob groß oder klein, jung oder alt – Erkältungserscheinungen wie Husten und Schnupfen treten bei Kindern genauso auf wie bei Erwachsenen. Deshalb greifen immer mehr Patienten auf natürliche Heilmethode aus Großmutters Zeiten zurück, die nicht nur wesentlich schonender für den Körper sind, sondern auch den Geldbeutel entlasten. Mit welchen Tipps die nächste Erkältung besser in den Griff bekommen wird, verraten wir Ihnen hier.

Wer unter starkem Husten oder einer Bronchitis leidet, sollte sich an einer der drei folgenden Wickelmethoden versuchen, die dem Körper auf der einen Seite Wärme zuführen und auf der anderen Seite wichtige Heilsubstanzen über die Haut und die Atemwege zu den geschwollenen und entzündeten Organen hin transportieren. Sollte die Erkältung trotzdem länger anhalten, muss ein Arzt aufgesucht werden – die Kosten für die Behandlung übernimmt die Krankenkasse. Um auch hier Kosten zu sparen, kann man unter www.aecura.de einen kostenlosen Vergleich verschiedener Anbieter durchführen.

Wickelmethoden gegen Husten und Bronchitis

  1. Methode 1: Für den sogenannten Kartoffelwickel müssen zuerst Pellkartoffeln gekocht, zerdrückt und in eine Mullbinde gegeben werden, indem man ein Handtuch auf die Brust und die Kartoffel direkt darauf legt und mit einem Wollschal umwickelt. Nach einer Stunde muss der Wickel wieder entfernt werden.
  2. Methode 2: Für den Quarkwickel benötigt man hingegen normalen Speisequark, der ungefähr einen Zentimeter dick auf die Mullbinde gestrichen und diese anschließend um Brust und Rücken gewickelt wird. Danach muss noch ein Handtuch über die Binde gelegt werden, sodass der Wickel über Nacht einwirken kann.
  3. Methode 3: Der Zitronenwickel ist im Gegensatz zu den beiden anderen Methoden nicht für jeden geeignet, aber dennoch wirksam: Zuerst muss ein Handtuch in reinen Zitronensaft getaucht und auf die Brust gelegt, danach mit einem zweiten Tuch umwickelt werden – und dann bis zu zwei Stunden lang einwirken.

Erkältungstipps gegen Schnupfen

  1. Tipp 1: Vor allem durch sogenannte Nasenspülungen oder dem Inhalieren von Salzwasser wird festsitzender Schnupfen gelöst und kann abtransportiert werden – für die selbst gemachte Lösung braucht man lediglich neun Gramm Salz, das in einem Liter Wasser aufgelöst wird. Danach ist das Ganze einen Tag lang haltbar.
  2. Tipp 2: Besonders rustikal, aber dennoch äußerst effektiv gegen Schnupfen sind Zwiebeln – wer sich vor dem Schlafengehen eine klein gehackte Zwiebel neben das Bett stellt, bekommt die Wirkung deutlich zu spüren: Durch die Dämpfe der Zwiebel wird die Nase über Nacht frei, dafür muss man jedoch am nächsten Tag gut lüften.
  3. Tipp 3: Wer unter starkem Schnupfen leidet, sollte mindestens drei bis vier Liter Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen – durch Wasser und Kräutertees wird hartnäckiger Schnupfen besser in der Nase gelöst.

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Tipps zur Bekämpfung von Erkältungen