Connect with us

Spüllappen in der Mikrowelle reinigen

Spülmaschine Lappen
Muttis-Haushaltstipps.de

Reinigen und Putzen, Putzmittel

Spüllappen in der Mikrowelle reinigen

Kann man bakterienverseuchte Spülschwämme und Tücher tatsächlich in der Mikrowelle entkeimen? Ja, es stimmt: Ein Mikrowellengerät ist in der Lage, Bakterien in Spültüchern und Schwämmen zu vernichten.

Nicht nur in der Sendung von „Clever – Das Wissensbuch“ konnte man es sehen, sondern auch im „Journal of Environmental Health“ nachlesen, was amerikanische Mikrobiologen der University of Florida festgestellt haben: Bereits 2 Minuten bei 900 – 950 W töten fast 99 Prozent aller vorhandenen Bakterien und Keime in den Spültüchern ab und 4 Minuten sind ausreichend, um auch wirklich hartnäckige Salmonellen und Keime vollkommen zu zerstören.

Woher kommen die Keime und Bakterien?

Selbst bei blitzblanken Oberflächen in der Küche und grundsätzlich täglich durchgeführten Reinigungen, können diese trotz allem unsichtbare Keime und Bakterien aufweisen und nur eine Grundreinigung mit anschließender Desinfektion führt zu einer absolut bakteriologisch reinen Oberfläche.

Auch bei einer sachgemäßen Handhabung mit rohem Fleisch oder Eiern ist es nicht immer möglich, Keime und Bakterien fern zu halten und beim Abwischen der Arbeitsflächen landen schnell Viren, Keime in den Aufwischtüchern.

Natürlich kann man regelmäßig Lappen und Bürsten auch in der Wasch- oder Spülmaschine säubern, aber wirklich „porentief rein“ ohne Bakterien und Keine werden diese nur in der Mikrowelle oder im Sterilisator.

Bitte beachten Sie, dass die Durchführung dieses Verbrauchertipps auf eigene Gefahr erfolgt. Bei zu starker Erhitzung besteht Brandgefahr.

Wie reinigt man Lappen, Tücher und Schwämme porentief?

Schwämme oder Tücher in nassem (tropfnassen) Zustand in die Mikrowelle, am besten in einer geeigneten Schüssel, 900 W einstellen und 2 Minuten Timer einstellen und starten. Nach Ablauf der Zeit die Mikrowellentür öffnen, aber bitte die Tücher nicht anfassen und noch einige Zeit auskühlen lassen, da diese kochendheiß sind.

Wer jetzt glaubt, dass die Keime und Bakterien durch die Mikrowellenstrahlung zerstört werden, der irrt sich, denn diese werden durch die extrem hohe Temperatur vernichtet.

Unser Tipp: Hausschwämme und Tücher etwa jeden zweiten Tag in die Mikrowelle legen, aber unbedingt darauf achten, dass diese ordentlich feucht und ganz wichtig nicht metallhaltig sind – sonst droht Feuergefahr und die Zerstörung der Mikrowelle.
Nach Meinung der amerikanischen Mikrobiologen kann durch diese 2minütige Behandlung das Risiko von Lebensmittelvergiftungen eindeutig gesenkt werden.

Und egal, was man in der Mikrowelle desinfizieren oder sterilisieren möchte, es muss unbedingt nass sein!

Wem keine Mikrowelle zur Verfügung steht, der kann natürlich die Lappen gründlich mit Seife waschen und anschließend 10 Minuten lang in kochendem Wasser auskochen.

Auch regelmäßiges Wechseln und Erneuern der Putzlappen ist angebracht.

Quellen: Sat 1 Sendung „Clever – Das Wissensbuch“ , „Journal of Environmental Health“ / Foto Mikrowelle: © aberenyi – Fotolia.com

Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Reinigen und Putzen, Putzmittel

To Top