Connect with us

Spartipps Spülen und Geschirrspülmaschine

Geschirr, Spülmaschine, Geschirrspülmaschine

Spartipps

Spartipps Spülen und Geschirrspülmaschine

Wer regelmäßig kocht und Speisen in der Küche zubereitet weiß, wie viel Geschirr über einen Tag verteilt anfallen kann. Gerade bei einem Mehrpersonenhaushalt ist die Anschaffung einer Geschirrspülmaschine sinnvoll, denn sie ist nicht nur eine wesentliche Zeitersparnis bei all den täglichen Arbeiten die im Haushalt anfallen, sondern – richtig eingesetzt – spart dieses Küchengerät obendrein Strom und Geld.

Übrigens wurde die erste Geschirrspülmaschine 1929 von der bekannten Firma „Miele“ entwickelt und seither ist der Erfolgskurs der Spülmaschine niemals abgebrochen.

Wer dennoch auf das herkömmliche Geschirrspülen „von Hand“ nicht verzichten möchte, sollte ebenso wissen, worauf es hierbei ankommt.

Worauf man bei dem Einsatz des Geschirrspülers oder bei der Handwäsche achten sollte, wie man hiermit Energie spart und worauf man besser verzichten sollte, können Sie in der folgenden Zusammenfassung lesen.

Muttis Spartipps zum Thema „Spülmaschine“:

  1. Die Spülmaschine sollte nur dann angestellt werden, wenn sie auch vollständig beladen ist. Der Wasserverbrauch für einen Waschgang in der Spülmaschine ist zwar fast die Hälfte niedriger, als er vergleichsweise bei dem Abspülen mit der Hand wäre, aber es wird auch Strom verbraucht. Nur dann, wenn die Maschine auch voll ist, lohnt es sich, sie einzuschalten.
  2. Auf das Vorspülen von Gegenständen sollte dann verzichtet werden, wenn diese nicht grob verschmutzt sind. Denn der Vorgang kostet zu viel Wasser. In den meisten Fällen ist es effektiver, wenn vorgespült wird, aber der Wasserverbrauch auch deutlich höher.
  3. Die Spülmaschinentabs, die damit werben auch den stärksten Schmutz abzubekommen, die sind in der Regel auch die teureren. In den seltensten Fällen aber werden die Kosten sich lohnen.
  4. Damit das Geschirr, wenn es aus der Spülmaschine kommt, besser riecht, müssen nicht unbedingt teure Spülmaschinen-Deos verwendet werden. Auch ein kleiner Spritzer Zitrone in die Waschkammer, kann ausreichen, damit es zu einem besseren Geruch kommt.
  5. Das Abspülen mit der Hand sollte gut durchdacht sein, damit es auch effektiv ist und man nicht unnötig viel Wasser verbraucht. So sollten zuerst Gläser abgespült werden. Glas ist sehr anfällig für verschmutztes Wasser. Danach sollten Teile wie Tassen, Teller und Besteck abgespült werden. Zum Schluss Töpfe und Pfannen. Wenn diese Reihenfolge eingehalten wird, Essensreste im Vorfeld von dem Geschirr entfernt worden sind und diese auch grob mit einem feuchten Tuch abgeputzt worden sind, dann kann das warme Wasser und das saubere Wasser so optimal genutzt werden.
  6. Spülmittel sollte gut dosiert werden. Es heißt nicht, dass mehr Spülmittel auch dafür sorgt, dass die Teile sauberer werden. In den meisten Fällen sorgt unnötig zu viel Spülmittel eher dazu, dass das Geschirr noch einmal abgespült werden muss.
  7. Stark verschmutzte Töpfe und Pfannen sollten direkt nach der Nutzung mit Wasser und Spüli befüllt werden und zurück auf die warme Herdplatte gestellt werden. In den meisten Fällen löst sich so der angebrannte Schmutz sehr einfach.
  8. Auf dem Wasserhahn sollte ein Wassersparaufsatz aufgesetzt werden. Dieser wird die Wassermenge so regulieren, dass sie auch so genutzt werden wird, wie sie gebraucht wird. Es wird vermieden, dass so viel Wasser aus dem Wasserhahn aus dringt, welches keiner auch so nutzen kann.

Hätten Sie das gewusst?

  • 60% der deutschen Haushalte verwenden eine Spülmaschine als praktischen Helfer in der Küche.
  • Neue Geschirrspülmaschinen benötigen nur noch 10 Liter Wasser pro Waschgang. Deshalb rechnet sich der Kauf einer neuen Geschirrspülmaschine bei einem 10 Jahre alten Gerät schnell, denn die Strom- und Wasserkosten sind bei neuen Geräten wesentlich geringer (Ersparnis bis zu 26% im Jahr gegenüber Altgeräten).

Merken

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Spartipps

To Top