Spartipps Licht und Strom


Strom, Steckdose

Spartipps Licht und Strom

Strom und Energiekosten sparen – leicht gemacht!Strom- und Energiekosten betragen einen großen Teil der Wohn-Nebenkosten und sind heutzutage nicht unerheblich, zumal der Strompreis kontinuerlich steigt und somit für viele Haushalte ein wesentlicher Kostenfaktor in der monatlichen Haushaltskasse darstellt.

Wer hier ein wenig umdenkt und einen Blick auf die Nutzung seiner Elektrogeräte hat, kann einfach, aber effektiv Strom sparen, ohne auf Lebensqualität verzichten zu müssen.

Muttis Tipps zum Stromsparen:

  1. Geld, Münzen, sparenEnergiesparlampen sollten die Glühbirnen ersetzen. Denn die Energiesparlampen können bei einem sehr viel geringeren Stromverbrauch fast für das gleiche Lichtverhältnis sorgen. Eine 60 Watt Glühlampe kann gegen eine 11 Watt Energiesparlampe getauscht werden, das erzeugte Licht ist aber identisch.
  2. Räume, die nicht häufig genutzt werden, sollten beim Verlassen sorgfältig überprüft werden, ob das Licht auch gelöscht worden ist.
  3. Beim ständigen Ein- und Ausschalten des Lichts wird sehr viel mehr Strom verbraucht, als wenn man das Licht anlassen würde.
  4. Der Strom sollte dann, wenn man ihn nicht benötigt auch so weit es geht, abgestellt werden. Sind mehrere Elektrogeräte an einer Steckdose angeschlossen, dann sollte diese über eine Schalttaste sich Ein- und Ausschalten lassen. So können die Geräte nicht nur im Stand-by-Betrieb Strom sparen, sondern auch ganz ausgeschaltet werden, sodass sich der Stromverbrauch noch mehr verringern wird.

    Strom, Stromleiste, Stromstecker
    Steckdosen mit Ein und Ausschalter sparen Geld.
  5. Stromsparen beginnt schon bei der Farbauswahl der Räume. Wenn diese in einem hellen Licht gestrichen werden, dann wirken die Räume schon heller. So kann länger auf das Einschalten der Lampen verzichtet werden, als bei Räumen, die in dunklen Farben gestrichen worden sind.
  6. Der Herd ist einer der großen Stromfresser. Um Wasser zu erwärmen, zum Beispiel um Eier zu Kochen oder auch Kartoffeln, sollte das Wasser zuvor in dem Wasserkocher aufgekocht werden. Dieses spart Zeit und auch Strom ein. Alternativ kann sich auch ein Eierkocher angeschafft werden, der viel weniger Strom verbrauchen würde.
  7. Strom kann auch bei dem Kühlschrank gespart werden. Dazu muss der Kühlschrank zum einem immer abgetaut sein, denn so kann sich kein unnötiges Eis bilden, welches die effizient der Arbeit beeinflussen kann. Die Einstellung der Temperatur sollte beachtet werden, in den meisten Fällen kann die im Winter ein wenig höher gestellt werden, weil die Außentemperatur schon niedriger ist.
    Wenn die Waren im Kühlschrank richtig angeordnet sind, dann lässt sich so auch Strom sparen. Verderbliche Waren sollten oben gelagert werden, weniger verderbliche in der Mitte und andere Waren unten.
  8. Alte Geräte, die sehr viel Strom verbrauchen, wie eine Waschmaschine oder ein Kühlschrank sollte lieber gegen ein Neugerät ausgetauscht werden. Die Anschaffungskosten werden sich über den geringeren Stromverbrauch sicherlich schnell decken lassen. Die Kosten, die sich bei der Neuanschaffung sparen lassen, werden sich in der Stromrechnung sicherlich bemerkbar machen. Das ältere Gerät muss nicht weggeschmissen werden, wenn es nur wegen den Stromkosten ausgetauscht worden ist. Ist das Neugerät mal defekt, dann kann das Alte sicherlich auch hier noch seine Dienste erweisen.
  9. Ein Stromanbieterwechsel kann mehr als 25 Prozent der Kosten sparen lassen. Die meisten Haushalte sind nach wie vor bei dem örtlichen Grundversorger angemeldet. Dieser kennt seine besondere Stellung am Markt und verzichtet so eher, als alle andere auf den Senken der Preise. Ein Wechsel kann immer sehr sinnvoll sein. Ein Vergleich der Anbieter im Vorfeld wird das Sparpotential ermitteln. Der Vertrag mit dem Stromanbieter sollte nicht mit einer Mindestvertragslaufzeit abgeschlossen werden. Nur dann, wenn eine Kündigung immer vollzogen werden kann, kann man auch immer den Anbieter wählen, der die besten Preise anbieten kann.
  10. Strommessgeräte an die Geräte anzubringen kann helfen ausfindig zu machen, welches der Geräte für den hohen Stromverbrauch verantwortlich ist. Diese Geräte können in allen Baumärkten gekauft werden, aber auch in vielen der örtlichen Verbraucherzentralen geliehen werden.

Merken

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Spartipps Licht und Strom

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format