Connect with us

Küche, Kochen und Backen

Schnellkochtopf

Schnellkochtopf

Wenn es mit der Essenszubereitung einmal schneller gehen soll als gewöhnlich, ist der Schnellkochtopf, der auch unter dem Namen „Dampfdrucktopf“ bekannt ist, ein toller Helfer für jede Hausfrau. Nicht nur die Zeitersparnis beim Kochen ist enorm, auch Strom wird durch die kurze Zubereitungszeit gespart.

Schnellkochtopf

Wenn es mit der Essenszubereitung einmal schneller gehen soll als gewöhnlich, ist der Schnellkochtopf, der auch unter dem Namen „Dampfdrucktopf“ bekannt ist, ein toller Helfer für jede Hausfrau.

Nicht nur die Zeitersparnis beim Kochen ist enorm, auch Strom wird durch die kurze Zubereitungszeit gespart.

SchnellkochtopfGrundsätzlich unterscheidet sich der Schnellkochtopf wesentlich von herkömmlichen Kochtöpfen. Der Schnellkochtopf ist mit einem festen Deckel verschlossen und durch den entstehenden Überdruck im Topfinneren und durch die höhere Gartemperatur, die bis zu 120 Grad Celsius betragen kann, werden die Speisen im Nu gar!

Wenn man jetzt meinen könnte, dass durch die hohe Kochtemperatur die Vitamine darunter leiden könnten, so ist man hier falsch informiert. Der Schnellkochtopf bereitet sehr schonend Gemüse zu und erhält Vitamine und Mineralstoffe im Essen.

Energiesparen mit einem Schnellkochtopf

Gerade bei Nahrungsmitteln, die längere Zeit gekocht werden müssten, ist der Schnellkochtopf ein toller Helfer beim Energiesparen. So kann man mit einem Dampfdrucktopf bis zu 50% Energie sparen im Vergleich mit herkömmlichen Kochtöpfen.

Die kurze Zubereitungszeit ist entscheidend für diesen Energiesparfaktor, aber auch die Tatsache, dass man im Schnellkochtopf, durch die Verwendung der Schnellkochtopf-Einsätze, gleichzeitig mehrere Nahrungsmittel zur selben Zeit zubereiten kann – allerdings nur, wenn sie die gleiche Zubereitungszeit haben. Dadurch benötigt man im Idealfall nur einen Topf zur Essenszubereitung, statt mehrere auf einmal – ein toller Energiesparer!

Varianten eines Schnellkochtopfes

Schnellkochtöpfe gibt es bereits ab circa 30 €; Markentöpfe sind hingegen um ein Vielfaches teurer, was sich dennoch lohnt, denn die Fertigung ist entsprechend hochwertig. Beim Material kann man einen Edelstahltopf ganz nach Belieben finden: von Edelstahl, über Aluminium oder emailliertem Stahl, hier wird sicherlich jeder fündig.

Die Einsätze für den Schnellkochtopf, die man meist extra dazu erwerben kann, sind häufig in der Grundausstattung nicht enthalten. Möchte man kurgegartes Gemüse und langgegartes Fleisch mit dem Schnellkochtopf zubereiten, so hat es sich bewährt, zwei Schnellkochtöpfe zu besitzen. Dadurch kann man die verschiedenen Essenszutaten trotz unterschiedlicher Garzeit zubereiten.

Foto „Schnellkochtopf“: Muttis-Haushaltstipps.de

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Küche, Kochen und Backen

To Top