Connect with us

Bügeleisen-Ratgeber – Entscheidungstipps zu Neugeräten

Bügeleisen

Kurze Haushaltstipps

Bügeleisen-Ratgeber – Entscheidungstipps zu Neugeräten

Bügeln gehört in den meisten Haushalten zum Pflichtprogramm. Steht die Anschaffung eines neuen Bügeleisens an, sollten einige Faktoren beachtet werden. Vom Gerätetyp über die individuellen Funktionen bis hin zur Kabellänge ist an alles zu denken, um von einem zuverlässigen und praktischen Alltagshelfer zu profitieren.

Gerätetyp festlegen

Bevor sich Verbraucher online oder im stationären Handel nach einem geeigneten Bügeleisen umschauen, muss entschieden werden, welcher Gerätetyp sinnvoll ist. Für diese Entscheidung muss der individuelle Bedarf analysiert werden.

Bei kleineren Haushalten mit wenig Bügelwäsche kann ein einfaches Trockenbügeleisen ausreichen. Sobald jedoch Hemden, Blusen und andere aufwändigere Kleidungsstücke gebügelt werden müssen, sind Dampfbügeleisen besser. Der Dampf erleichtert das Bügeln ungemein und beschleunigt den Vorgang.

Eine weitere Alternative sind kompakte Dampfbügelstationen. Sie eignen sich für große Haushalte mit viel Bügelwäsche. Der Unterschied zu herkömmlichen Bügeleisen besteht darin, dass sich der Wassertank nicht am Bügeleisen befindet, sondern separat in der Station. Der Dampf wird in der Station erzeugt und über einen Schlauch ans Bügeleisen geleitet. Die markantesten Vorteile im Überblick:

  • Gewicht: Bügeleisen ist leichter und liegt besser in der Hand, das Bügeln wird komfortabler
  • Fassungsvermögen: Großes Fassungsvermögen in der Station, es muss seltener nachgefüllt werden
  • Dampfleistung: konstanter und stärker

Weiterführende Informationen zu diesen Bügeleisen sowie hilfreiche Bewertungen zu verschiedenen Modellen wurden im Dampfbügelstation Test des Verbraucherportals Haushaltsgeräte Test zusammengefasst.

Watt und Dampfleistung

Dampfbügeleisen sind die beliebtesten Bügeleisentypen überhaupt. Dank des feuchten Wasserdampfes ist das Entfalten von Kleidungsstücken kinderleicht. Die Wattanzahl gibt dabei Auskunft über die Dampfleistung. Umso mehr Watt, desto höher die maximale Dampfleistung. Hier drei Fakten zum Dampf:

  • Beim Dampfdruck sind 4-5 bar ideal
  • Bei der Dampfmenge sind 40-50 Gramm pro Minute vorteilhaft
  • Eine Dampfstoßfunktion mit rund 100 Gramm pro Minute glättet hartnäckige Falten

Wassertank

Viele Dampfbügeleisen verfügen über einen sehr kleinen Wassertank. Beim Bügeln ist das negativ, weil ständig Wasser nachgefüllt werden muss, um durchgehend Dampf zu erhalten. Alternativen mit größerem Tank sind zu bevorzugen.

Als Orientierung dienen 350ml Wasserkapazität. Eine große Öffnung zum Wassereinfüllen vereinfacht den Vorgang.

Wichtig: Nicht alle Bügeleisen dürfen mit herkömmlichem Leitungswasser befüllt werden. Einige setzen den Einsatz von destilliertem Wasser voraus.

Wassertank Bügeleisen

Der Wassertank sollte genug Wasser fassen, um längere Zeit – mit Dampf – bügeln zu können.

Dampffunktionen

Bei modernen Geräten gehören die Sprühfunktion sowie der Vollflächendampf zur Grundausstattung. Die Dampfstoßfunktion dagegen, ist nicht bei allen Geräten selbstverständlich. Sie ist bei hartnäckigen Falten eine Hilfe. Gleichzeitig kann die Vertikaldampf-Funktion notwendig sein, beispielsweise beim Bügeln von empfindlichen Textilien wie Anzügen oder Gardinen. Die Textilien werden vertikal ohne direkten Kontakt zum Bügeleisen gebügelt.

Sohlenmaterial

Die Sohle kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Gängig sind Edelstahl, Teflon und Saphir. Unterschiede bestehen in Gleitfähigkeit und Langlebigkeit. Während Teflon und Saphir als besonders gleitfähig gelten, ist Edelstahl langlebig und robust. Edelstahl ist für den normalen Hausgebrauch optimal. Es ist pflegeleicht, kratzfest, leicht zu reinigen und die Gleitfähigkeit ist gut.

Gewicht, Bedienung und mehr

Ein Bügeleisen muss für ein bequemes, zügiges und einfaches Bügeln möglichst leicht sein, gut in der Hand liegen und sich intuitiv bedienen lassen. Mit einem Temperaturregler lässt sich die Temperatur exakt einstellen. Meist sind unter den Einstellungspositionen verschiedene textile Materialen wie Baumwolle, Wolle oder Seide angegeben. Entsprechende Temperaturen werden automatisch eingestellt. Um Knopfreihen oder Ärmel von Hemden und Blusen gut bügeln zu können, sind Geräte mit spitzen und schmaleren Vorderteilen ratsam.

Auch auf die richtige Kabellänge kommt es an. Nichts ist störender, als ein zu kurzes Kabel. Das gilt beim Staubsaugen gleichermaßen wie beim Bügeln. Der Bügelvorgang wird umständlich. In der Regel sind Kabel zwischen 1,5 und 2 Meter lang. Bei einer Länge von zwei Metern ist der Aktionsradius jedoch angemessener.

Zusätzliche Anregungen und Tipps zum Thema können dem Ratgeber bei Öko-Test entnommen werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Kurze Haushaltstipps

To Top