Pflaster schmerzfrei entfernen


Pflaster schmerzfrei entfernen

Pflaster entfernenPflaster sind die schnellen Helfer in der Not, denn eine blutende Wunde wird durch ein Pflaster geschützt und kann weitgehend vor eintretenden Keimen bewahrt werden.

Aber auch der psychologische Aspekt eines Pflasters ist nicht zu vergessen, denn sobald eine blutende Wunde für den Betroffenen nicht mehr sichtbar ist, scheint die Verletzung bei Groß und Klein gleich weniger zu schmerzen.

 

Pflaster schmerzfrei entfernen

Pflaster sind die schnellen Helfer in der Not, denn eine blutende Wunde wird durch ein Pflaster geschützt und kann weitgehend vor eintretenden Keimen bewahrt werden.

Aber auch der psychologische Aspekt eines Pflasters ist nicht zu vergessen, denn sobald eine blutende Wunde für den Betroffenen nicht mehr sichtbar ist, scheint die Verletzung bei Groß und Klein gleich weniger zu schmerzen.Pflaster schmerzfrei entfernen

Daher sind die kleinen, klebenden Helfer stets in der Hausapotheke zu bevorraten, denn egal ob große oder kleine Wundfläche, ob Schnitt- oder Schürfwunde – ein Pflaster schützt die offene Haut in jedem Fall.

Schmerzlich kann allerdings die Entfernung des Pflasters werden, denn der Klebstoff verbindet sich mit Haut und Haar, um die Blutung im Inneren zu versiegeln. Foto Pflaster: Wolfgang-S / shutterstock.com

{module Muttis Haushaltstipps Googletext 200×200}Die Schmerzen bei der Entfernung des Pflasters entstehen größtenteils durch die Verklebung mit Haut und Haaren, die der Klebstoff des Pflasters verursacht.

Dennoch: auch Pflaster lassen sich relativ einfach und schmerzfrei entfernen, wenn der Klebstoff, der wasserresistent ist, aufgelöst wird. Gerade Kinder reagieren meist sehr empfindlich auf die Entfernung eines Pflasters – wenn man es ohne weitere Hilfsmittel einfach entfernt und von der Haut abreißt. Dies muss aber nicht sein, denn mit einigen Haushalttricks, sind die Pflaster auch ohne Schmerzen wieder von der Haut zu lösen.

Wie kann man Pflaster schmerzfrei entfernen?

  • Die klebenden Pflaster mit Salatöl einweichen und 5 Minuten wirken lassen. Danach kann das Pflaster schmerzfrei entfernt werden.
  •  Statt Salatöl kann man das Pflaster auch dick mit Margarine einreiben und einwirken lassen. Dann lässt es sich ebenso schmerzfrei entfernen.
  • Da die Klebekraft eines nassen Pflasters stark nachlässt, kann man das Pflaster vor dem Entfernen längere Zeit unter den Wasserstrahl halten. Bei schmerzempfindlichen Kindern lässt sich dies ganz einfach durch ein ausgiebiges Vollbad lösen, denn danach ist das Pflaster eingeweicht und leicht von der Haut zu entfernen.
  • Desinfektionsspray auf das Pflaster gesprüht, löst ebenfalls schnell und schmerzfrei den Klebstoff von der Haut. Allerdings sollte man hier sicher gehen, dass die darunter liegende Wunde bereits verheilt ist, da es sonst brennen könnte!
  • Creme satt auf das Pflaster verteilt, löst dieses ebenso schmerzfrei von der Haut.
  • „Nur die Harten kommen in den Garten“ gilt für die Hau-Ruck Methode, um ein Pflaster schnell zu lösen. Kurz Luft anhalten und mit einem Ruck das Pflaster entfernen. Kinder sind sicher von dieser Methode wenig begeistert – hier hilft nur Ablenkung und eine Belohnung danach,  um für das Ziepen zu entschädigen.

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Pflaster schmerzfrei entfernen

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format