Ostereier mit natürlichen Farben färben


Ostereier Naturfarben @ Muttis-Haushaltstipps.de

Ostereier mit Naturfarben färben

„Natürlich“ liegt im Trend – so auch bei den Ostereiern, die man einfach und günstig mit Naturfarben einfärben kann. Wer ein wenig kreatives Geschick besitzt, kann sogar tolle Muster auf die gefärbten Ostereier aufbringen!

Früher war es üblich, die Eier zur Osterzeit mit Naturfarben bunt zu gestalten. Heute wissen leider die wenigsten noch, wie man dies macht und worauf beim Eierfärben zu achten ist.

Welche Blätter, Pflanzen, Gemüse können Eier einfärben?

  • Braun: Zwiebelschalen, Walschnusschalen
  • Gelb: Curcuma, Birkenblätter, Brennesselblätter, heißer Matetee, Kamilleblüten, Safran
  • Grün: Spinat, Petersilienblätter, Efeublätter, Matetee (gelbgrün im Ergebnis)
  • Rot: Rote Zwiebelschalen, Rote Beete, Rotkohlblätter, Malventee, Schwarze Johannisbeeren, Apfelbaumrinde, Birkenbaumrinde
  • Orange: Karottensaft, Ringelblumenblüten,
  • Blau: Holunder (Saft und Beeren), Blauholz

Bevor die Eier im Farbsud eingefärbt werden, sollten sie gründlich mit Essigwasser gereinigt werden, denn dadurch nehmen die Ostereier die Farben besser an und die Farben strahlen intensiver.

Intensivere Farben für die gefärbten Ostereier

Die Naturfarben können noch intensiver wirken, wenn man folgendes bei der Zubereitung des Farbsuds berücksichtigt:

  • Alaun oder Pottasche (Kaliumcarbonat) bewirkt eine intensivere Färbung der Eier
  • Eisennagel: gibt man diesem dem Farbsud hinzu, wird speziell bei gelben und grünen Farben die Farbe dunkler
  • Essig: bei Essigzugabe werden die Farben aufgehellt

Wie wird gefärbt?

  • Handelt es sich um größere Pflanzenteile, sollte man diese zuerst entsprechend raspeln, klein schneiden oder hacken. Rinden und Beeren sollten hingegen zuvor im Wasser entsprechend eingeweicht werden. Handelt es sich um Frischpflanzenwie Rote Beete, Petersilie oder Spinat etc. kann man ohne Vorbereitung den Sud für die Ostereier herstellen.
  • Nun den Farbsud kochen. Also die entsprechenden Pflanzenteile in Wasser geben, kochen bis ein intensiver Farbsud entsteht und anschließend alles abkühlen lassen, dann die Eier seperat kochen und abkühlen lassen. Anschließend werden die Eier entsprechend lang in den erkalteten Farbsud gelegt, so dass die Naturfarbe gründlich die Eierschale einfärben kann.
  • Dies kann durchaus 30 Minuten und länger betragen. Zwischendrin können die Eier mit einem Eßlöffel herausgeholt und die Einfärbung überprüft werden. Ist die Intensität der natürlichen Eierfarbe noch nicht ausreichend, gibt man die hart gekochten Eier erneut in den Farbsud, bis sie das gewünschte Farbergebnis vorweisen.
  • Abschließend das gefärbte Osterei mit ein wenig Butter oder einer Speckschwarte einreiben, denn so glänzen die Ostereier richtig toll und die Farbe kommt zur Geltung!

Foto „Ostereier mit Naturfarben färben“: Muttis-Haushaltstipps.de

01Also die entsprechenden Pflanzenteile in Wasser geben, kochen bis ein intensiver Farbsud entsteht und anschließend alles abkühlen lassen, dann die Eier seperat kochen und abkühlen lassen. Anschließend werden die Eier entsprechend lang in den erkalteten Farbsud gelegt, so dass die Naturfarbe gründlich die Eierschale einfärben kann

02Also die entsprechenden Pflanzenteile in Wasser geben, kochen bis ein intensiver Farbsud entsteht und anschließend alles abkühlen lassen, dann die Eier seperat kochen und abkühlen lassen. Anschließend werden die Eier entsprechend lang in den erkalteten Farbsud gelegt, so dass die Naturfarbe gründlich die Eierschale einfärben kann

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ostereier mit natürlichen Farben färben