Connect with us

Ölfarbe, Ölfarben entfernen

Fleckenentfernung

Ölfarbe, Ölfarben entfernen

Ölfarbe, Ölfarben entfernen

Ölfarbe hinterlässt hartnäckige Flecken in der Kleidung, wenn man den Verschmutzungen nicht gekonnt zu Leibe rückt. Die Flecken entstehen häufig bei der Anfertigung eines Kunstwerkes.

Aber auch wenn Sie bei der Renovierung mit Ölfarben arbeiten, die sich hervorragend für den Einsatz im Außenbereich eignen, können Flecken auf der Kleidung entstehen. Ölfarbe ist Farbe auf der Grundlage von Ölen als Bindemittel, egal ob Wandmalfarbe oder Künstlerfarbe, die Flecken wollen immer auf die gleiche Weise behandelt werden:

Ölfarbe, Ölfarben entfernen

Fleck weg – Tipps zu Flecken mit Ölfarbe

Ölfarbe hinterlässt hartnäckige Flecken in der Kleidung, wenn man den Verschmutzungen nicht gekonnt zu Leibe rückt. Die Flecken entstehen häufig bei der Anfertigung eines Kunstwerkes.

Aber auch wenn Sie bei der Renovierung mit Ölfarben arbeiten, die sich hervorragend für den Einsatz im Außenbereich eignen, können Flecken auf der Kleidung entstehen. Ölfarbe ist Farbe auf der Grundlage von Ölen als Bindemittel, egal ob Wandmalfarbe oder Künstlerfarbe, die Flecken wollen immer auf die gleiche Weise behandelt werden:

Wenn die Farbe noch feucht ist, können sie den Fleck rausreiben, indem Sie Butter oder Speiseöl auf ein Tuch geben. Unter das Kleidungsstück kommt ebenfalls ein Tuch, nun reiben Sie mit dem getränkten Tuch über den Fleck. Die Fette binden das Öl der Farbe, so lässt sich mindestens der hartnäckigste Teil des Flecks beseitigen.

Trockene Ölfarben entfernen

Ist der Fleck schon trocken, geben Sie Terpentin oder Terpentinersatz auf Ihr Tuch und reiben den Fleck auf diese Weise aus. Sie können auch versuchen, den Fleck nach dem Betupfen mit kaltem Wasser auszuwaschen. Ebenso werden auch Reste eines feuchten Flecks nach der Fettbehandlung bearbeitet.

Bei der Verwendung von Terpentin oder Terpentinersatz bitte Sicherheitshinweise auf der Flasche beachten und für gute Belüftung sorgen. Dann wird das Kleidungsstück ganz normal gewaschen (wenn Sie Terpentin verwendet haben, separat, wegen des unangenehmen Geruchs).

Bleiben Reste, wiederholen Sie die Behandlung.

Bei empfindlichen Stoffen: Vorsicht bei der Entfernung von Ölfarben!

Bei empfindlichen Kleidungsstücken müssen Sie natürlich vorsichtig beim Reiben sein, zu forsches Reiben könnte Fasern beschädigen. Es wird dann eher ein Tupfen, bis die Farbe in den Lappen übergeht. Bei trockener Farbe kann das lange dauern und eine mehrfache Wiederholung des Anfeuchtens erfordern.

Vor der Anwendung von Terpentin und Co. sollten Sie immer eine Probebehandlung an einer unauffälligen Stelle vornehmen, es kann sein, dass Sie sonst auch gleich die Farbe des Kleidungsstücks beseitigen. Bei Kleidungsstücken aus Acetat oder Viskose kann Terpentin überhaupt nicht verwendet werden, bei anderen Chemiefasern ist vorsichtiges Probieren angesagt. Oft hilft hier nur die chemische Reinigung.

Deshalb wäre es sicher am besten, das nächste Mal vorher an mögliche Flecken zu denken und beim Malen unempfindliche und robuste Kleidung anzuziehen. Diese Kleidungsstücke werden dann sofort entschieden behandelt, wenn es einen Fleck gibt. Oder Sie legen sich für solche Arbeiten ausrangierte Kleidungsstücke zurück (passen sollten sie Ihnen natürlich noch, in zu klein gewordener Kleidung wird die Arbeit meist sehr unangenehm).

Continue Reading
Dich interessiert vielleicht auch ...
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Fleckenentfernung

To Top