Connect with us

Miesmuscheln kaufen und zubereiten

Lebensmittel

Miesmuscheln kaufen und zubereiten

Miesmuscheln kaufen und zubereiten

MiesmuschelGenuss der besonderen Art sind Miesmuscheln, die nicht nur durch ihren Geschmack überzeugen. Wertvolle Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel die für das Gehirn und die Blutgefäße überaus wichtigen Omega-3-Fettsäuren, das für den Stoffwechsel benötigte Jod sowie Selen, das aktiv gegen freie Radikale vorgeht.

 

Miesmuscheln kaufen und zubereiten

MiesmuschelGenuss der besonderen Art sind Miesmuscheln, die nicht nur durch ihren Geschmack überzeugen. Wertvolle Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel die für das Gehirn und die Blutgefäße überaus wichtigen Omega-3-Fettsäuren, das für den Stoffwechsel benötigte Jod sowie Selen, das aktiv gegen freie Radikale vorgeht.

Der Verzehr von Miesmuscheln wirkt sich in der Tat überaus positiv für den menschlichen Körper aus. Allerdings sind beim Kauf und bei der Zubereitung ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten.

Bei Muscheln auf die Frische achten

Im Lebensmittelbereich spielt Frische stets eine große Rolle, bei Muscheln aber ganz besonders. Ursprünglich lautete die Empfehlung, nur während der Monate, die ein „r“ beinhalten, frische Muscheln zu kaufen. Konkret handelt es sich um die kühlere Zeit im Jahr.

{module Muttis Haushaltstipps Googletext 200×200}Heute ist der Transport in Bezug auf Kühlung und Schnelligkeit so ausgereift, dass man nur noch in den ganz heißen Sommermonaten auf frische Muscheln verzichten sollte. Das aber eigentlich mehr wegen der Algen, die vermehrt bei Hitze auftreten. Frische Muscheln müssen mit einem Nachweis ausgestattet sein, der die wichtigen Daten erkennen lässt: Herkunftsort, Erzeuger sowie das genaue Erntedatum. Beim Kauf sollten maximal 2 Tage verstrichen sein, auf keinen Fall mehr.

Qualität lässt sich dadurch erkennen, dass die Muscheln noch geschlossen sind. Wer in Punkto Frische auf Nummer sicher gehen will und dafür lieber Abstriche beim Geschmack macht, kann sich auch für tiefgefrorene Muscheln entscheiden. Diese Tiere sind zudem bereits tot, ein Pluspunkt für all jene, die ein Problem damit haben sollten, dass die frischen Muscheln vor der Zubereitung letztendlich noch leben.

Miesmuscheln zubereiten

Frische Muscheln sollten im heimischen Kühlschrank nicht länger als einen Tag mit genug Feuchtigkeit in Form von Salzwasser verbringen. Zunächst müssen sie unter fließendem Wasserstrahl gründlich gesäubert werden, eventuell ein Messer dazu nehmen und auch vorhandene Barthaare entfernen.

Nur geschlossene Muscheln verwenden, bereits geöffnete, die sich auch nach einem Klopfen nicht schließen, aussortieren. Muscheln werden eher gedampft als gekocht. Deshalb zunächst Zwiebeln in Olivenöl oder Butter dünsten. Wer möchte, kann noch Karotten, Sellerie, Lauch oder sonstiges kleingeschnittenes Wurzelgemüse zugeben.

Wenn alles gut köchelt, kommen die gut abgetropften Muscheln dazu, das Ganze mit Wasser oder Wein abschrecken, aber nicht zu viel. Es reicht, wenn der Topfboden maximal mit 2 cm bedeckt ist. Jetzt folgen noch etwas Zitronensaft sowie Salz, Pfeffer und eventuell noch Kräuter.

Acht Minuten Garzeit im geschlossenen Topf reichen gewöhnlich, zwischendurch den Topf etwas schütteln. So mit Dampf gegart, können die Miesmuscheln anschließend serviert werden. Als Beilage eignet sich Schwarz- oder Weißbrot, eventuell mit Butter bestrichen. Guten Appetit!

Foto Miesmuschel: HLPhoto / shutterstock.com 

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Lebensmittel

To Top