Connect with us

Schimmernde Flecken auf dem Ceranfeld

Ceranfeld mit metallischen, schimmernden Flecken

Reinigen und Putzen, Putzmittel

Schimmernde Flecken auf dem Ceranfeld

Schimmernde Flecken auf dem Ceranfeld

Es wird gekocht, gegessen und im Anschluß, beim Anblick des Ceranfelds, kann man gar nich glauben, was man sieht: schillernde, metallische Flecken auf dem Ceranfeld. Meist sieht es sogar so aus, als würden die Schönheitsflecken gar unter dem Ceranglas liegen. Zum Trost: Dies ist in den wenigsten Fällen der Fall!

Aber: Wie sind diese Flecken entstanden? Lassen sie sich wieder enfernen? Und wie beugt man vor?

Der Ursprung der schillernden Flecken auf dem Kochfeld

Definitiv: der Topfboden ist Schuld! Um genauer zu sein: Kupfer- und Alumiumtöpfe sind hierfür die Hauptverursacher. Die Legierungen hinterlassen Abriebspuren, da diese Beschichtungen weicher sind als beispielsweise Stahl(-töpfe). Dadurch lösen sich kleine Spuren des Metalls ab und reagieren entsprechend unschön mit der Caranoberfläche. Die Folge: bunt schillernde Flecken!

Wie entfernt man die metalischen Flecken auf dem Cranfeld?

Es gibt zahlreiche Hausmittel, die angeblich helfen sollen. Beispielsweise:

  • Essig
  • Backpulver
  • Grillreiniger
  • Scheuermilch
  • Spülmittel usw.
Backpulver Hausmittel Ceranfeld

Hausmittel Backpulver: Dies half leider gar nicht! Die Flecken sind geblieben.

Tatsächlich haben wir im Selbstversuch nur sehr mäßigen Erfolg mit all diesen Hausmitteln gehabt. Obendrein sollte man ohnehin mit Schermilch Acht geben, denn die empfindliche Ceranfläche könnte Schaden nehmen. Eine matte, verkrazte Oberfläche wäre im schlimmsten Fall die Folge!

Die gute Nachricht: die Flecken lassen sich durchaus entfernen, aber leider kaum mit Hausmitteln. Die besten Ergebnisse haben wir mit speziellen Ceranfeldreinigern gemacht.

Am besten hat der Stahl- und Ceranfeldreiniger von Sidol abgeschnitten.

Sidolreiniger für Stahl und Ceran

Das beste Ergebnis lieferte der Reiniger von Sidol

Fazit: Nicht immer können Hausmittel helfen und tatsächlich ist manchmal der Griff zum Putzmittel unumgänglich. Wer den schillernden Abrieb auf dem Ceranfeld im Vorfeld gleich vermeiden möchte, sollte vorsorglich:

  • Keine Töpfe mit einer Kupfer- oder Aluminiumlegierung verwenden
  • Die Töpfe nicht in der Spülmaschine waschen (auch dies fördert den Abrieb)
  • Die Kochtöpfe während des Kochens nicht über das Ceranfeld „ziehen“, sondern die Töpfe anheben

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Reinigen und Putzen, Putzmittel

To Top