Connect with us

Hausmittel gegen Kniebeschwerden

Hausmittel

Hausmittel gegen Kniebeschwerden

Hausmittel bei Kniebeschwerden

KniebeschwerdenUm Kniebeschwerden mit Hausmitteln sinnvoll zu behandeln, sollte man wissen, welche Erkrankung vorliegt oder diese zumindest groß einschätzen können. Ist das Knie geschwollen, rot sowie überwärmt und schmerzt, ist es entzündet.

Fanden kurz vorher ein operativer Eingriff, Injektionen ins Gelenk statt oder war das Knie verletzt, kann es sich um eine bakterielle Arthritis handeln. Bei dieser Erkrankung sollte man keine Zeit mit Hausmitteln verschwenden, da sich innerhalb kürzester Zeit Schäden am Kniegelenk entwickeln können.

Hausmittel bei Kniebeschwerden

Um Kniebeschwerden mit Hausmitteln sinnvoll zu behandeln, sollte man wissen, welche Erkrankung vorliegt oder diese zumindest groß einschätzen können. Ist das Knie geschwollen, rot sowie überwärmt und schmerzt, ist es entzündet.

Fanden kurz vorher ein operativer Eingriff, Injektionen ins Gelenk statt oder war das Knie verletzt, kann es sich um eine bakterielle Arthritis handeln. Bei dieser Erkrankung sollte man keine Zeit mit Hausmitteln verschwenden, da sich innerhalb kürzester Zeit Schäden am Kniegelenk entwickeln können.

Hilfreiche Hausmittel gegen KniebeschwerdenKniebeschwerden

Bei anderen Gelenkentzündungen können Hausmittel die Beschwerden lindern. Hier bieten sich zum Beispiel kühlende Quarkwickel an. Dazu bestreicht man ein dünnes Tuch etwa einen Zentimeter dick mit Quark, schlägt das Tuch um und legt diese Auflage auf das schmerzende Knie.

Auch Kohlwickel wirken häufig positiv auf entzündete Kniegelenke. Von einem Weißkohl oder Wirsing nimmt man einige Blätter und entfernt den dicken Mittelstreifen. Mit einem Teigroller oder einer Flasche walzt man die Blätter so lange, bis Flüssigkeit aus ihnen austritt und legt sie dann auf das Knie. Mit einem Schal oder einem Verband kann man die Blätter fixieren.

Beide Wickel können mehrmals täglich durchgeführt werden.

Kniebeschwerden bei Arthrose

Auch bei einer Arthrose kann es zu Entzündungen des Gelenks kommen. Die Problematik einer Arthrose ist allerdings eine andere: Hier kommt es durch verschiedene Umstände zu einer Abnutzung von Knorpelmasse, die die Knochen im Gelenk vor Druck, Reibung und Stößen schützen. Ist der Knorpel abgenutzt, reiben im schlimmsten Fall die Gelenkknochen direkt aufeinander – starke Schmerzen entstehen.

Um das Fortschreiten einer Arthrose zu lindern, ist es bei Kniebeschwerden wichtig, den Lebensstil zu ändern. Liegt Übergewicht vor, gilt es, dieses zu reduzieren, um die Knie zu entlasten.

Abrupte und belastende Bewegungen beim Sport, wie sie beim Tennis, Squash oder Laufen durchgeführt werden, sollte man meiden. Empfehlenswert sind stattdessen Walken, Schwimmen oder Radfahren. Das Knie wird hierbei nicht stark belastet und außerdem die umgebenden Muskeln gestärkt. Da Rauchen allgemein die Durchblutung und damit auch die Versorgung von Knochen einschränkt, sollte man den Nikotin-Konsum beenden.

Kniebeschwerden bei Sehnenentzündung

Indirekt ist das Knie betroffen, wenn sich die Sehnen entzünden, die die Muskeln mit dem Kniegelenk verbinden. Hier ist vor allem Ruhe und Schonung notwendig, damit sich die Entzündung zurückbilden kann. Um die Beschwerden zu lindern, kann man wie bei einer Gelenkentzündung Quark- und Kohlwickel anwenden.
Foto Kniebeschwerden © Andrea Danti – Fotolia.com

Continue Reading
Dich interessiert vielleicht auch ...
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Hausmittel

To Top
Zur Werkzeugleiste springen