Connect with us

Hausmittel gegen Bartflechte

Hausmittel

Hausmittel gegen Bartflechte

Hausmittel gegen Bartflechte

Bei der Bartflechte handelt es sich um eine Infektion durch Pilze oder Bakterien. Ist sie durch Bakterien bedingt, fällt sie durch zahlreiche Eiterpickelchen auf; bei der Pilz-Infektion sieht man gerötete Herden, die mit Schuppen überzogen sind.
Wird die Bartflechte nicht behandelt, können sich knotige Entzündungsherde bilden, aus denen Eiter abfließen kann. Es ist daher wichtig, richtig einschätzen zu können, wie lange man die Behandlung mit Hausmitteln versucht und wann der Gang zum Arzt unvermeidbar ist.

Hausmittel gegen Bartflechte

Bei der Bartflechte handelt es sich um eine Infektion durch Pilze oder Bakterien. Ist sie durch Bakterien bedingt, fällt sie durch zahlreiche Eiterpickelchen auf; bei der Pilz-Infektion sieht man gerötete Herden, die mit Schuppen überzogen sind.

Wird die Bartflechte nicht behandelt, können sich knotige Entzündungsherde bilden, aus denen Eiter abfließen kann. Es ist daher wichtig, richtig einschätzen zu können, wie lange man die Behandlung mit Hausmitteln versucht und wann der Gang zum Arzt unvermeidbar ist.

Tipps gegen Bartflechte

Auf keinen Fall sollte man an den entzündeten Hautstellen drücken. Ist die Bartflechte bakteriell bedingt, können sich die Erreger durch Manipulation im Gewebe vermehren und die Erkrankung verschlimmern – im schlimmsten Fall entsteht eine Blutvergiftung, die aufgrund der Nähe zum Gehirn fatale Folgen haben kann.

Behandlung der Bratflechte

Bevor die Behandlung beginnen kann, muss man aufhören, sich zu rasieren – auch wenn es im Einzelfall sehr ungenehm sein kann, sich einen Bart wachsen zu lassen. Durch die Rasur wird die Haut zusätzlich gereizt; auch Inhaltsstoffe verschiedener Pflegemittel für die Rasur können zu Reizungen führen, die die Entzündungen verschlimmern können. Bei der Neigung zu Rückfällen weicht man auf die Trockenrasur aus; zu beachten ist aber, dass der Rasierer nach jeder Rasur sorgfältig desinfiziert wird. Schonender für die Haut wäre es, die Barthaare mit einer Schere zu schneiden.

Handtücher und Waschlappen sollten während der akuten Phase und bei der chronischen Neigung zur Bartflechte nicht mit anderen Personen gemeinsam benutzt werden. Am Besten ist es, man besorgt sich Einmal-Handtücher und -Waschlappen. So ist außerdem die Möglichkeit ausgeschlossen, dass Erreger, die sich auf einem normalen Handtuch befinden, bei erneutem Gebrauch wieder auf das Gesicht gelangen oder in andere Regionen verschleppt werden.

Die richtige Reinigung der Haut

Um die Entzündung zu verringern, cremt man die Hautstellen nach der Reinigung mit Ringelblumensalbe ein oder trägt verdünnte Ringelblumentinktur auf. Teebaumöl kann ebenfalls helfen; allerdings reagieren viele Menschen allergisch oder es kommt durch die Inhaltsstoffe zu weiteren Reizungen der Haut. Wer Teebaumöl ausprobieren möchte, verdünnt es daher anfangs stark in einem neutralen Öl, wie Mandelöl, und tastet sich langsam an die individuelle Dosierung heran.

Waschungen oder Kompressen mit Zinnkrauttee sind ebenfalls ein bewährtes Hausmittel bei Bartflechte.

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Hausmittel

To Top