Connect with us

Hausmittel gegen Augenringe

Hausmittel

Hausmittel gegen Augenringe

Tipps gegen Augenringe

Als Augenringe bezeichnet man die dunkel verfärbten Hautbereiche um die Haut, die sowohl als Begleiterscheinung bei verschiedenen Erkrankungen auftreten können, als auch als Zeichen der Störung des allgemeinen Wohlbefindens.
Bei den Augenringen kann man unterscheiden lediglich dunkel verfärbter Haut auf Grund der Durchblutung in den betroffenen Gebieten, oder einer Hyperpigmentierung. Die häufigste Ursache für Augenringe ist Müdigkeit, oder aber die Folgen einer durchzechten Nacht, sprich ein Kater.

Tipps gegen Augenringe

Als Augenringe bezeichnet man die dunkel verfärbten Hautbereiche um die Haut, die sowohl als Begleiterscheinung bei verschiedenen Erkrankungen auftreten können, als auch als Zeichen der Störung des allgemeinen Wohlbefindens.

Bei den Augenringen kann man unterscheiden lediglich dunkel verfärbter Haut auf Grund der Durchblutung in den betroffenen Gebieten, oder einer Hyperpigmentierung.

Ursachen für Augenringe

Die häufigste Ursache für Augenringe ist Müdigkeit, oder aber die Folgen einer durchzechten Nacht, sprich ein Kater. Augenringe können aber ebenso angeboren sein, oder aber ein Hinweis auf eine Atopie. Die chronische Form der Augenringe resultiert dahingehen aus Allergien, Unterernährung, Eisenmangel, diversen Umweltgiften, oder aber einer Bindehautentzündung.

{module Muttis Haushaltstipps Googletext 200×200}

Ebenso können Augenringe ein Indiz für längeren regelmäßigen Konsum von Alkohol oder Drogen, hier insbesondere Heroin sein. Bei eben diesem Drogenkonsum kann es Monate dauern, bis die Augenringe wieder verschwinden. Augenringe können allerdings ebenso genetisch bedingt sein. Da die Haut um die Augen sehr dünn ist, hat sie ein sehr schwaches Unterhautfettgewebe.

Die Vorgänge die unter der Haut ablaufen, zeigen sich also zuerst in der Region rund um die Augen. Da die Blutgefäße unter den Augen durch die Haut durchschimmern, erkennt man hier ganz besonders die Intensität der Durchblutung und die Zusammensetzung des Blutes. Bei angeborenen Augenringen, spricht man auch von einem Merkmal der sogenannten Atopiestigmata.

Behandlung von Augenringen

  • Gegen die lediglich durch äußere Einflüsse bedingten dunklen Ringe kann man so einiges tun. So hilft bereits ausreichend Schlaf, oder der ausreichende Abstand vom Fernseh-Gerät oder PC-Bildschirm um den Ringen vorzubeugen. Ebenso wirken kurze Spaziergänge und allgemein frische Luft, sowie ausreichende Flüssigkeitszufuhr beinahe dauerhaft gegen die Bildung der dunklen Ringe.
  • Möchte man allerdings auf die Schnelle und nur kurzfristig etwas gegen die dunklen Umrandungen unternehmen, so bietet vor allem die Natur eine Vielzahl von Möglichkeiten. So soll es beispielsweise helfen, in kalte Milch getauchte Wattepads, 10-20 Minuten auf die geschlossenen Augen zu legen.
  • Oder aber man greift auf den Klassiker und belegt seine Augen für dieselbe Dauer mit, am besten ebenfalls kalten, Gurkenscheiben. Hier sollte sich sehr schnell ein sichtbarer Effekt einstellen. Mit derselben Anwendung, nur statt Gurke, sollen ebenfalls Erdbeeren helfen.
  • Weniger Salz in der Ernährung, dafür aber mehr Bananen und Weintrauben sind ebenfalls hilfreich.
  • Wem das aber alles zu kompliziert ist, der kann immer noch zum Abdeckstift oder Make-up greifen, um schnell und effektiv seine Ringe um die Augen zu verdecken.

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Hausmittel

To Top