Connect with us

Hausmittel gegen Arthrose

Hausmittel

Hausmittel gegen Arthrose

Hausmittel bei Arthrose

Eine Arthrose mit Hausmitteln zu behandeln, ist nicht einfach. Bei dieser Erkrankung handelt es sich um Abnutzungserscheinungen des Knorpels, der sich auf den Gelenkflächen befindet und diese vor Stößen und Reibung schützt. Häufig sind eine zu hohe Belastung, Fehlstellungen oder Unfälle die Ursache für eine Arthrosebildung.
Können die Ursachen nicht beseitigt werden oder ändert der Betroffene seinen Lebensstil nicht, ist es wahrscheinlich, dass die Arthrose fortschreitet und sich der Abnutzungsprozess auf den Knochen ausweitet. Am häufigsten sind Knie und Hüfte betroffen.

Hausmittel bei Arthrose

Eine Arthrose mit Hausmitteln zu behandeln, ist nicht einfach. Bei dieser Erkrankung handelt es sich um Abnutzungserscheinungen des Knorpels, der sich auf den Gelenkflächen befindet und diese vor Stößen und Reibung schützt. Häufig sind eine zu hohe Belastung, Fehlstellungen oder Unfälle die Ursache für eine Arthrosebildung.

Können die Ursachen nicht beseitigt werden oder ändert der Betroffene seinen Lebensstil nicht, ist es wahrscheinlich, dass die Arthrose fortschreitet und sich der Abnutzungsprozess auf den Knochen ausweitet. Am häufigsten sind Knie und Hüfte betroffen.

Symptome einer Arthrose

Eine Arthrose macht sich in vielen Fällen zuerst durch Schmerzen bei starker Belastung bemerkbar. Später kommen dann Beschwerden auch bei leichter Belastung oder sogar in Ruhe zum Vorschein.

Typisch ist der so genannte Anlaufschmerz bei Arthrose: Zu Beginn der Bewegung treten Schmerzen auf, nach einigen Schritten hat man sich quasi eingelaufen und die Beschwerden lassen nach.

Mittel gegen Arthrose

Damit die Gelenke möglichst wenig belastet werden, ist es notwendig, überschüssiges Gewicht zu reduzieren. Auf Sportarten, die die betroffenen Gelenke zusätzlich strapazieren, sollte man möglichst verzichten. Zu ihnen zählen unter anderem Joggen, Tennis und andere Ballsportarten, da es hier zu abrupten Bewegungen kommt, die mit einem hohem Druck aufs Gelenk einhergehen.

Schwimmen, Walken oder Radfahren sind schonender und sollten deswegen bevorzugt werden. Außerdem stärkt man durch diese Sportarten die Muskeln, die das entsprechende Gelenk umgeben, so dass es gekräftigt wird.

Ernährung bei Arthrose

Einen großen Anteil am Knochenaufbau spielen Kalzium und Vitamin D.

Der Körper ist in der Lage, Vitamin D selbst zu bilden. Allerdings benötigt er dazu Sonnenlicht. Jeden Tag sollte man daher mindestens eine Viertel Stunde an der frischen Luft verbringen – die Sonne braucht dazu nicht einmal zu scheinen.

Kalzium ist vor allem in Fleisch, Milch und Milchprodukten enthalten. Vegetariern wird empfohlen, mit Kalzium angereicherte Sojaprodukte zu sich zu nehmen.

Rauchen bei Arthrose

In einer Studie, die mit Personen durchgeführt wurde, die unter einer schmerzhaften Kniearthrose leiden, fanden Forscher heraus, dass der Knorpelabbau bei Rauchern schneller voran schritt als bei Nichtrauchern. Zum einen wird dies durch die schlechtere Durchblutung des Gewebes aufgrund vom Nikotin erklärt, zum anderen können sich durch die enthaltenen Schadstoffe vermehrt freie Radikale bilden, die Zellen schädigen können.

Wer die Beschwerden einer Arthrose lindern will, tut daher ein Gutes, mit dem Rauchen aufzuhören.

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Hausmittel

To Top