Connect with us

Hartes, brüchiges und fettiges Fensterleder vermeiden

Kurze Haushaltstipps

Hartes, brüchiges und fettiges Fensterleder vermeiden

Hartes, brüchiges und fettiges Fensterleder vermeiden

Selbst teure Fensterleder werden nicht selten nach mehrmaligem Gebrauch hart und spröde. Um die Geschmeidigkeit und Weichheit des Fensterleders wieder zu erlangen, sollte man das Leder nach Gebrauch in einer Kernseifenlösung oder es in einer Essigwasserlösung spülen und anschließend an der frischen Luft trocknen lassen. Dadurch bleibt das Fensterleder weich und geschmeidig und der nächste Fensterputz ist kein Problem!

Fettiges Fensterleder vermeiden

Ist das Leder fettig und schmierig, so kann man das Fensterleder auch in einer Lösung aus Salmiakgeist und Wasser im Verhältnis 1:1 einweichen, anschließend ausdrücken und danach an der frischen Luft trocknen.

Hinweis: Salmiakgeist sollte nicht eingeatmet werden, da es reizend und ätzend auf die Schleimhäute und Atemorgane wirkt. Deshalb das Fensterleder bei diesem Vorgang nur bei Frischluft behandeln!

Weiterlesen
Advertisement

Nützliche Haushaltstipps, praktische Helferlein im Alltag, lustige Gimmicks und Gadgets für den Alltag und Dinge, die den Alltag erleichtern - genau darüber berichte ich hier.

Weitere Beiträge zum Thema Kurze Haushaltstipps

Advertisement

Fleck weg!

Neue Haushaltstipps des Monats:

To Top