Connect with us

Haltbarkeit von Milch

Lebensmittel

Haltbarkeit von Milch

Haltbarkeit von Milch

Milch ist beim täglichen Nahrungsgenuss kaum wegzudenken, denn das schmackhafte Getränk ist nicht nur vielseitig in der Küche verwendbar, sondern die Inhaltsstoffe sind für Groß und Klein obendrein äußerst wertvoll.

Da es sich bei der Milch jedoch um ein empfindliches Lebensmittel handelt, dass bei unsachgemäßer Lagerung schnell sauer werden kann, sollte man die frische Milch schnellmöglich nach dem Kauf im Kühlen lagern.

Haltbarkeit von Milch

Milch ist beim täglichen Nahrungsgenuss kaum wegzudenken, denn das schmackhafte Getränk ist nicht nur vielseitig in der Küche verwendbar, sondern die Inhaltsstoffe sind für Groß und Klein obendrein äußerst wertvoll. Da es sich bei der Milch jedoch um ein empfindliches Lebensmittel handelt, dass bei unsachgemäßer Lagerung schnell sauer werden kann, sollte man die frische Milch schnellmöglich nach dem Kauf im Kühlen lagern.

Da Milch schnell verdirbt, wird die Milch meist behandelt, d.h. durch Erhitzung werden Keime und Bakterien in der Milch abgetötet und gewährleisten eine längere Haltbarkeit. Hierfür gibt es verschiedenste Verfahren, um Milch haltbar zu machen.

Verfahren, um Milch länger haltbar zu machen:

  • {module Muttis Haushaltstipps Googletext 200×200}Pasteurisierung: Hier wird die Milch für 15 bis 30 Minuten auf 72 bis 75 Grad Celsius erhitzt, um Krankheitserreger in der Milch abzutöten. Bei diesem Verfahren bleiben die Nährwerte der Milch weitgehend erhalten. Die pasteurisierte Milch ist in gekühltem Zustand ungefähr 10 Tage haltbar.
  • Hocherhitzung: Bei diesem Verfahren wird die Milch zuerst auf 80 Grad Celsius und anschließend für kurze Zeit auf 127 Grad Celsius erhitzt, um Krankheitserreger und Keime die zum Verderben führen, abzutöten. Diese Milch ist im gekühlten Zustand rund 3 Wochen haltbar. Vitamine, Nährwerte und Geschmack sind bei diesem Verfahren gut erhalten.
  • Ultrahocherhitzung: Milch die ultrahocherhitzt worden ist, wird meist „H-Milch“ genannt. Um die Rohmilch zu „H-Milch“ umzuwandeln, wird die Milch für 2 bis 3 Sekunden auf 135 bis 150 Grad Celsius erhitzt. Der Preis für dieses Haltbarkeitsverfahren ist ein geringfügiger Vitaminverlust und auch eine leichte geschmackliche Veränderung der H-Milch im Vergleich zur Rohmilch.
  • Sterilisierung: Im Supermarkt ist sterilisierte Milch kaum erhältlich. Um die Rohmilch völlig keimfrei zu machen, kann das Verfahren der Sterilisierung angewendet werden. Hierfür wird die Milch auf eine Temperatur von 121 Grad Celsius erhitzt und für 3 Minuten aufrechterhalten. Die sterilisierte Milch ist nach diesem Prozess komplett keimfrei und fast 1 Jahr haltbar. Aufgrund der hohen Erhitzung der Milch sind Vitamine und Geschmack deutlich beeinträchtigt.

Wie lange ist geöffnete Milch nun haltbar?

Einmal geöffnete Milch sollte in jedem Fall kühl gelagert und bald aufgebraucht werden.  Zu empfehlen ist ebenso eine Abdeckung oder ein Verschluss für die Milchtüte oder Milchflasche, da die geöffnete  Milch schnell Fremdgerüche aus dem Kühlschrank annehmen kann.

Milch die geöffnet und wärmebehandelt (siehe oben) ist, kann bei kühler Lagerung ungefähr 2 bis 3 Tage verwendet werden.  Auch H-Milch sollte kühl gelagert werden, da die Vitamine selbst vor Anbruch der Packung und bei zu warmer Lagerung, Schaden nehmen könnten. Eine kühle Lagerung gewährleistet, dass die Vitamine in der H-Milch erhalten bleiben. Aber auch nach Anbruch sind kühle Temperaturen zu empfehlen, denn auch H-Milch kann nach wenigen Tagen verdorben sein, wobei man dies unter Umständen nicht schmeckt, denn H-Milch wird geschmacklich nicht „sauer“!

Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Lebensmittel

To Top