Connect with us

Fettige Fingerspuren und Fingerabdrücke entfernen

Reinigen und Putzen, Putzmittel

Fettige Fingerspuren und Fingerabdrücke entfernen

Fettige Fingerspuren und Fingerabdrücke entfernen

FettfingerZahlreiche Möbel sind heutzutage matt glänzend oder komplett glänzend beschichtet, was zum einen sicherlich schick aussieht, aber den beschäftigten Hausmann oder die Hausfrau auch ordentlich „auf Trab hält“, denn grade bei einem Mehrpersonenhaushalt sind im Nu Fingerspuren und fettige Fingerabdrücke auf der Möbeloberfläche zu sehen.

Küchen sind hierbei besonders betroffen, denn meist wird mit fettigen Speisen hantiert, die einen unschönen Fettfilm auf den Händen und letztlich auf den Küchenmöbeln hinterlassen und meist nicht nur mit einfachem Allzweckreiniger zu entfernen sind.

Fettige Fingerspuren und Fingerabdrücke entfernen

Zahlreiche Möbel sind heutzutage matt glänzend oder komplett glänzend beschichtet, was zum einen sicherlich schick aussieht, aber den beschäftigten Hausmann oder die Hausfrau auch ordentlich „auf Trab hält“, denn grade bei einem Mehrpersonenhaushalt sind im Nu Fingerspuren und fettige Fingerabdrücke auf der Möbeloberfläche zu sehen.

Küchen sind hierbei besonders betroffen, denn meist wird mit fettigen Speisen hantiert, die einen unschönen Fettfilm auf den Händen und letztlich auf den Küchenmöbeln Fettfingerhinterlassen und meist nicht nur mit einfachem Allzweckreiniger zu entfernen sind.

Tipps gegen fettige Fingerspuren auf Möbeln:

  • Wie bereits erwähnt, kann man den Fettspuren zuerst mit Allzweckreiniger auf den Laib rücken. Ein Tuch mit Wasser befeuchtet und einen Schuss Allzweckreiniger ist hierbei ausreichend, um die gröbsten Spuren der fettigen Fingerabdrücke zu beseitigen.
  • Sind dennoch Spuren der Fettspuren vorhanden, kann auch Spülmittel hilfreich sein, um das Fett zu entfernen. Spülmittel ist ein Fettlöser und einen Schuss auf den feuchten Lappen gegeben und ordentlich auf die verschmutzte Oberfläche gerieben, kann manchmal wahre Wunder wirken. Anschließend mit einem Baumwolltuch trocken reiben.
  • Wer schnell erfolgreich sein möchte, greift zu einem „Schmutzradierer“, den es für 1 bis 2 € im Schlecker, anderen Drogerien oder im Supermarkt gibt. Diesen mit ein wenig Wasser befeuchten und ordentlich die Stelle abreiben. Anschließend alles trocken reiben. Hierfür eignet sich ein Geschirrtuch oder ein Mikrofasertuch, das auch den letzten fettigen Schmutz von der Oberfläche entfernt.
    Foto fettiger Fingerabdruck © lassedesignen – Fotolia.com

Videotipp gegen fettige Fingerabdrücke:    

 

Continue Reading
Dich interessiert vielleicht auch ...
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Reinigen und Putzen, Putzmittel

To Top