Connect with us

Energiesparend Kochen, Kochen und Energie sparen

Energie sparen

Spartipps

Energiesparend Kochen, Kochen und Energie sparen

Beim Kochen Strom und Energie sparen

Energiesparen und Kochen geht das? Energiesparend kochen kann man, wenn man den Elektroherd erneuert und statt dessen einen Gasherd kauft. Dieser braucht keine Energie zum Aufheizen und die Platte ist auch sofort wieder kalt, wenn sie abgeschaltet wird. Energie sparen beim Kochen kann man ebenso mit einem E-Herd  mit Ceranfeld. Denn bei diesem ist eine Herdplatte auch schneller aufgeheizt. Noch besser energiesparend Kochen kann man mit einem Induktionsherd. Diese erhitzen nur die Kochtöpfe, aber nicht die Herdoberfläche.

Will man energiesparend Kochen, heißt das im übertragenen Sinne: Kochen auf Sparflamme. Fast 20% des täglichen Energieverbrauchs werden in den deutschen Haushalten für Kochen, Trocknen und Bügeln verwendet – hier kann man mit dem gewissen „Know-How“ schnell und einfach den ein und anderen Euro sparen. Dabei kann man selbst schon beim Wasserkochen für den gemütlichen Tee im wahrsten Sinne bares Geld sparen.

Die richtige Größe von Töpfen und Pfannen

Natürlich gehört zum Energie sparend kochen auch, darauf zu achten, dass Pfannen und Töpfe den gleichen Durchmesser wie die Herdplatte haben. Sind diese beispielsweise nur rund zwei Zentimeter kleiner, so können schon bis zu 30% Energie verloren gehen und das Energie sparen beim Kochen hat sich damit dann erledigt. Auch ist es wichtig, immer einen Deckel auf den Topf zu setzen, der natürlich auch stets passend sein sollte. Dadurch kann man den Stromverbrauch um bis zu 30% senken.

Auch sind Edelstahltöpfe nicht nur elegant, sondern auch ein Wärmeleiter, mit dem man sparsam kochen kann. Auch ist es wichtig, dass Pfannen und Töpfe eben sind. Sie liegen besser auf der Herdplatte, es wird die Wärme optimaler ausgenutzt und schon ist es einfacher möglich, Energie beim Kochen einzusparen.

Ein Glasdeckel sieht nicht nur optisch schöner aus, man kann den Garvorgang auch besser kontrollieren und braucht ihn nicht zu öffnen, um zu kontrollieren, ob das Kochgut bereits gar ist – durch den stets verschlossenen Kochtopf spart man immens Energie – also nur mit Deckel kochen!

Der Schnellkochtopf als Energiesparmaßnahme im Haushalt

Ein weiterer Punkt, der dabei hilft, energiesparend Kochen zu können, ist die Verwendung eines Schnellkochtopfes. Hierbei wird die Energie fast nur zum Aufheizen gebraucht. Hat der Schnellkochtopf seine erforderliche Temperatur erreicht, so kann man die Herdplatte sofort auf die niedrigste Stufe schalten.

Energiesparend kochen kann man mit diesem Topf auch deshalb, weil man hier sehr wenig Wasser braucht und dieser Topf auch mit mehreren Einsätzen ausgerüstet ist. Hierbei kann man verschiedenes Essen, wie zum Beispiel Kartoffeln und Karotten gleichzeitig garen und ohne Frage: dies spart Strom!

Gefrorenes auftauen spart ebenso Energie

Sinnvoll ist es auch, Gefrorenes erst auftauen zu lassen, bevor man es zubereitet, um so energiesparend kochen zu können. Des weiteren ist es vorteilhafter, Fleisch oder Gemüse, das im Backofen gegart wird, sofort wenn man diesen anschaltet hineinstellt und nicht erst wartet, bis der Backofen hochgeheizt ist.

Continue Reading
Dich interessiert vielleicht auch ...
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Spartipps

To Top