So wird Eischnee fest


So wird Eischnee fest

Fast jedem ist es schon einmal passiert, dass Eischnee nicht fest wird, sondern trotz langer Rührzeit flüssig wie Brei bleibt. Meist liegt es daran, dass in der Schüssel oder am Handrührgerät Rückstände von Eigelb oder Fett verblieben ist. Dadurch wird der Eischnee nicht fest und trägt meist zur Verärgerung bei, denn der Kuchen erhält nicht die gewünschte Konsistenz.
Wer sicher gehen möchte, dass Eischnee fest wird, kann ein paar Tropfen Zitronensaft hinzugeben. Auch die Zugabe von Speisestärke oder einer Prise Zucker, lässt den Eischnee fest und voll werden.
In jedem Fall sollte man beachten, dass Eischnee nicht lange stehen darf, sondern umgehend weiterverarbeitet werden muss, da er sonst in sich zusammen fällt!

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

So wird Eischnee fest