Connect with us

Einen Möbelwagen für den Umzug richtig beladen

Wohnen

Einen Möbelwagen für den Umzug richtig beladen

So wird der Umzug ein Kinderspiel!

Den Möbelwagen richtig zu beladen ist keine Kunst und kann auch von Nichtprofis mit ein paar Tipps erledigt werden. Geschieht der Umzug mit einer Spedition, hat sich die Überlegung „wie belade ich einen LKW richtig“ für den Umziehenden bereits erledigt, da ihm diese Arbeit von den Profis der Spedition abgenommen wird. Durch die langjährige Erfahrung wissen die Mitarbeiter der Umzugsfirmen genau, was wohin verladen werden muss.

Den Möbelwagen richtig beladen

So wird der Umzug ein Kinderspiel!

Egal ob man nur mit dem Hausrat aus einer Wohnung umzieht, mit dem ganzen Mobiliar eines Hauses oder gar mit einer kompletten Lagereinrichtung – beim Umzug kommt es auf die richtige Planung und die perfekte Beladung der Transportgeräte an.

Den Möbelwagen richtig zu beladen ist keine Kunst und kann auch von Nichtprofis mit ein paar Tipps erledigt werden.

Geschieht der Umzug mit einer Spedition, hat sich die Überlegung „wie belade ich einen LKW richtig“ für den Umziehenden bereits erledigt, da ihm diese Arbeit von den Profis der Spedition abgenommen wird. Durch die langjährige Erfahrung wissen die Mitarbeiter der Umzugsfirmen genau, was wohin verladen werden muss.

Ein Umzug in Eigenregie muss gut geplant sein

Geschieht der Umzug jedoch in Eigenregie und wurde ein LKW dafür angemietet, so gilt es einige wichtige Regeln genau zu beachten. In der Regel sind es meist Kastenwagen oder auch Mercedes Sprinter, die für einen Umzug benutzt werden, doch egal welches Modell vor der Tür stehen wird, die Regeln sind im Großen und Ganzen die gleichen. Die Notwendigkeit einen Möbelwagen richtig zu beladen ergibt sich nicht nur am begrenzten Stauraum sondern gebietet in erster Linie die Sicherheit im Straßenverkehr.

Einheitliche Größen der Umzugskartons schaffen mehr Platz

Damit der Möbelwagen richtig beladen wird und nicht ein langwieriges wieder Ausladen und erneut einladen notwendig wird, sollte im Vorfeld genau sortiert werden, was zuerst auf den Transporter muss. Bereits beim Einpacken der Gegenstände die mit in die neue Wohnung umziehen sollen, kann auf einen richtig beladenen Möbelwagen hingearbeitet werden.

Um den Stauraum der zur Verfügung steht bestmöglich auszunutzen, sollten die Umzugskisten möglichst das gleiche Format besitzen. Auf dem Markt der Umzugskisten gibt es die vielfältigsten Formen und Größen. Weit vor dem eigentlichen Umzugstermin muss sich der Umziehende darüber klar werden, welche Kiste für seine Verhältnisse die Beste sein wird.

Obstkisten und Kartons aus dem Einzelhandel sind oft nur bedingt geeignet, da sie teilweise keinen Deckel haben, die Stabilität nicht gegeben ist oder auch die unterschiedlichen Größen eine Schwierigkeit beim Beladen des Umzugswagens darstellen.

Tipp: Fragen Sie doch auch einmal bei Bekannten und Freunden nach, denn häufig kann man Umzugskisten mehrfach verwenden und man kann sich durch die Leihgabe eine Menge Geld sparen!

Lücken im Umzugswagen vermeiden – mit Decken und Lappen kein Problem!

{module Muttis Haushaltstipps Googletext 200×200}Um einen reibungslosen Ablauf am Umzugstag zu gewährleisten, sollte im Vorfeld genau geplant werden, welcher Umzugshelfer welche Aufgabe haben wird. So ist es nur von Vorteil einen Umzugshelfer auf dem LKW zu haben, der die Verstauung übernimmt. Das Verräumen der Umzugsgüter, kann mit den Umzugskisten beginnen, die bis an die Decke des Transporters gestapelt werden können.

Hierbei sollte man jedoch beachten, dass schwere Gegenstände in die Ecken des Umzugswagens verräumt werden sollten. Sollte es auch trotz einheitlicher Größe Lücken geben, empfiehlt es sich diese mit alten Wäschestücken oder Lappen auszustopfen.

Natürlich ist ein fester Halt der Umzugskisten enorm wichtig und sollte immer im Auge behalten werden. Hilfreich für einen stabilen Halt von sperrigen und schweren Möbeln ist ein Spanngummiband, das um die Möbel herum befestigt und am Umzugswagen verankert werden sollte. Um empfindliche Oberflächen durch die Reibung des Seils nicht zu beschädigen, kann man dieses mit einer Decke oder einem Wäschestück unterlegen.

Empfindliche Möbel richtig schützen

Abschließend werden die auseinander gebauten Möbel in den Umzugswagen geräumt. Vorsicht bei empfindlichen Oberflächen., damit diese nicht zerkratzen, können sie mit Decken abgedeckt werden. Empfindliche Tisch- oder Möbelkanten werden zum Schutz mit einer Luftpolsterfolie oder einem Karton umklebt. Das Klebeband sollte so beschaffen sein, dass es die empfindlichen Ecken und Oberflächen nicht beschädigt.

Kleiner Möbel und Kisten als „Lückenfüller“

Nun ist es Zeit für die kleineren Möbelteile, die die eventuell vorhandenen Lücken auffüllen können. Kisten, Bretter, Schubladen und Körbe finden in den kleineren Zwischenräumen gut Platz und schützen das Transportgut vor dem Verrutschen.

Als Letztes folgen nun noch die großen schweren Geräte wie Waschmaschinen oder Trockner oder auch der Kühlschrank. Sie werden in der neuen Wohnung als Erstes aufgebaut und sind daher im LKW an letzter Stelle verstaut.

Enorm wichtig beim richtigen Beladen des Lkws ist es, dass nicht die Belastung nur zu einer Seite erfolgt und somit kein Ungleichgewicht entsteht, sondern eine gleichmäßige Gewichtsverteilung im Umzugsauto eingehalten wird. Mit dem richtigen Beladen des Lkws steht einem erfolgreichen Umzug nichts mehr im Weg.

Weiterlesen

Nützliche Haushaltstipps, praktische Helferlein im Alltag, lustige Gimmicks und Gadgets für den Alltag und Dinge, die den Alltag erleichtern – genau darüber berichte ich hier.

Noch mehr Tipps zum Thema Wohnen

Advertisement

Fleck weg!

Neue Haushaltstipps des Monats:

To Top