Versicherungen gegen Diebstahl


Welche Versicherung haftet bei Diebstahl?

Alle 90 Sekunden wird in Deutschland ein Auto aufgebrochen. Autobesitzern, die sich auf ihren Kaskoschutz verlassen, droht im Schadensfall ein böses Erwachen.

Denn die Police deckt zwar Teile ab, die fest mit dem Fahrzeug verbunden sind, also etwa Felgen, Autoradios und installierte Navigationsgeräte, aber keine Wertgegenstände, die frei im Fahrzeug herumliegen.

Für das teure Handy, den Laptop oder das an der Scheibe angesaugte Navigationsgerät gibt es keinen Cent erstattet.

Was bezahlt die Hausratversicherung?

Manchmal tritt die Hausratversicherung ein und zahlt wenigstens für das gestohlene Reisegepäck. Manche beschränken den Schutz aber auf in Gebäuden (z. B. im Parkhaus) abgestellte Fahrzeuge.

Aber selbst hier tricksen die Versicherer noch und zahlen nur eingeschränkt oder gar nicht, wenn der Wagen auf dem offenen Dach oder auf nach außen offenen Parkflächen abgestellt wird.

Hausratpolice mit Diebstahlschutz

Man kann in solchen Fällen die Haftung erzwingen. Gegen die Versicherung auf dem Rechtsweg vorzugehen, ist aber nicht jedermanns Sache. Deshalb sollte man besser schon vorher darauf achten, dass die Hausratpolice Diebstahl aus Kraftfahrzeugen ausdrücklich eingeschlossen hat. Dann kann man parken, wo man will.

Wertgegenstände im Auto müssen aber auf jeden Fall vor Blicken geschützt werden, möglichst verschlossen im Kofferraum. Wenn die Diebe bei ihrem Handwerk rabiat vorgehen, ist das wieder Sache der Teilkasko, die Einbruchschäden übernimmt. Reinen Vandalismus deckt sie nicht ab.

Hausratversicherung oder Teilkasko haftbar für Diebstahl?

Für den Laien ist es oft nicht einfach, die Zuständigkeiten der Versicherungstypen zu durchblicken. So sind z. B. Dachträger und Kindersitze in den meisten Teilkaskopolicen mitversichert und auch die Kamera, schließlich wird sie von den Unternehmen ja zu Beweiszwecken empfohlen.

Für Fahrräder, die vom Fahrradträger gestohlen werden, ist aber wieder die Hausratversicherung zuständig. Aber nur, wenn das auch im Vertrag vereinbart ist. Das Rad muss aber selbst auf einem abschließbaren Träger selbst noch einmal abgeschlossen sein. Foto Diebstahl © Vladimir Mucibabic – Fotolia.com

Comments 0

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Versicherungen gegen Diebstahl