Connect with us

Die richtige Vorbereitung für den Umzug

Wohnen

Die richtige Vorbereitung für den Umzug

Planung und Vorbereitung eines Umzugs

Jeder Umzug ist ein einschneidendes Erlebnis, das ohne gute Planung schnell im Chaos enden kann. Es bietet sich an eine Checkliste im Vorfeld aufzustellen über all die Dinge, die im Rahmen des Umzuges erledigt werden müssen. Ein gut vorbereiteter Umzug spart ohnehin Nerven und Stress, wenn im Vorfeld alles entsprechend arrangiert wurde.

Die richtige Vorbereitung für den Umzug

Jeder Umzug ist ein einschneidendes Erlebnis, das ohne gute Planung schnell im Chaos enden kann. Es bietet sich an eine Checkliste im Vorfeld aufzustellen über all die Dinge, die im Rahmen des Umzuges erledigt werden müssen.

Die richtige Planung vor dem Umzug

Sinnvoll ist die Unterteilung der Liste in Zeitabschnitte. Bereits 3 Monate vor dem eigentlichen Umzug gilt es erste Aufgaben zu erledigen wie zum Beispiel den alten Mietvertrag kündigen oder auch das Ausmisten alter Gegenstände. Ein Umzug kann durchaus etwas Reinigendes haben, bietet er doch die Möglichkeit sich von alten Gegenständen zu trennen, die nicht mehr benötigt werden und im Keller oder auf dem Dachboden verstauben. Es ist ratsam, sich frühzeitig auch mit der Stadtverwaltung für einen Sperrmüll Termin zu verständigen.

Das Wichtigste überhaupt jedoch ist in dieser frühen Phase des geplanten Umzuges den Mietvertrag für die neue Wohnung zu unterschreiben. Ist der Mietvertrag unterschrieben, gilt es von der neuen Wohnung einen Grundriss anzufertigen, um schon einmal in Ruhe planen zu können, wo die neuen und alten Möbel zukünftig stehen sollen. Eine genaue Vorstellung hilft gerade bei größeren Haushalten am Umzugstag und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Umzug in Eigenregie oder Komfortumzug?

Circa 3 Monate vor dem Umzugstermin muss auch die Planung des „Wie“ erfolgen. Wie soll der Umzug vonstatten gehen? Wird ein Umzugsunternehmen benötigt oder geschieht der Umzug in Eigenleistung?

Nachdem diese Überlegungen abgeschlossen sind, muss ein Einholen von Angeboten erfolgen. Im Internet gibt es einige Seite, die gerade mit Speditionen verlinkt sind und dem Nutzer helfen, die besten Angebote zu filtern. Ein Umzug ist immer eine außergewöhnliche Belastung, daher ist es ratsam im Vorfeld, die Zeit zu nutzen und Geld für die Finanzierung des Projektes anzusparen.

Rechtzeitige Kündigung von Strom, Gas, Telefon und Wasser

In etwa einen Monat vor dem eigentlichen Termin müssen die Versorger die verantwortlich sind für Gas, Wasser, Strom, Telefon und Heizung über den Wohnungswechsel informiert werden. Ebenso circa einen Monat vor dem Umzugstermin kann damit begonnen werden die ersten nicht unbedingt täglich benötigten Gegenstände einzupacken.

Um auch die Post, die noch nicht mit der neuen Adresse versehen wurde, im neuen Wohnort zu empfangen, empfiehlt es sich einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post zu beantragen. Geschieht der Umzug in Eigenregie, empfiehlt es sich circa 1 Monat vor dem Umzugstermin den LKW oder Transporter zu reservieren. Gerade sehr beliebte Modelle wie der Mercedes Sprinter sind oft lange im Vorfeld ausgebucht. In der letzten Woche vor dem Umzug sollte alles eingepackt und auch die Helfer müssen für den Umzugstag vorbereitet werden.

Am Umzugstag selbst sollte nun alles reibungslos laufen, da im Vorfeld ausreichend Arbeit geleistet wurde, um diesen Tag zu einem vollen Erfolg werden zu lassen. Kleine Vorbereitungen wie das Schützten von empfindlichen Böden runden die Vorbereitungen ab und sorgen für einen stressfreien Umzug.

Tipp UmzugTipp: Ein Umzug ist der ideale Zeitpunkt für einen Gasanbieterwechsel. Mit einem Gaspreisvergleich können Sie Tarife am neuen Wohnort vergleichen und durch einen Wechsel gleich von Beginn an Kosten sparen

Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Wohnen

To Top