Connect with us

Damenbart entfernen

Praxis Gesundheit & Schönheit

Damenbart entfernen

Lästiger Damenbart

Vielen Frauen wird es ohnehin unangenehm in den Wechseljahren, einige trifft es noch schlimmer, da ihnen ein kleiner Damenbart wächst. Dieser ist nicht nur störend, oft wird man deswegen auf verspottet. Was soll man dagegen tun? Im Alter kommt es im weiblichen Körper dazu, dass das vorhandene Hormon Testosteron mehr produziert wird als wie in jungen Jahren.

Damenbart entfernen

Tipps und Methoden zur Entfernung eines Damenbartes

Vielen Frauen wird es ohnehin unangenehm in den Wechseljahren, einige trifft es noch schlimmer, da ihnen ein kleiner Damenbart wächst. Dieser ist nicht nur störend, oft wird man deswegen auf verspottet. Was soll man dagegen tun?

Im Alter kommt es im weiblichen Körper dazu, dass das vorhandene Hormon Testosteron mehr produziert wird als wie in jungen Jahren. Das Testosteron ist das männliche Hormon. Das Ergebnis davon ist ein unschöner und sehr lästiger Damenbart (medizinischer Begriff: Hirsutismus). Der Damenbart ist kein Grund, sich zu sorgen, jedoch ist die Empfindung für die Frau von heute eine ästhetische Belästigung. Daher möchte man die Haare so schnell wie es nur geht loswerden.

Denn unter dem Aspekt der Schönheit ist die heutige Haarentfernung von Achsel- und Beinhaaren bei den meisten Frauen Alltag. Doch bei der Behandlung beim Damenbart kann man vielleicht einiges falsch machen. Auch ist die Haut im Gesicht rund um die Augen- und Mundpartie sehr zart. Viele Frauen trauen sich daher nicht, aus Angst vor unschönen Ergebnissen.

Entfernung des Damenbarts

Besteht der Damenbart nur aus einzelnen Härchen, so können diese mit einer Pinzette entfernt werden. Werden es allerdings mehr, ist die Entfernung oftmals komplizierter. Denn meist wachsen die Härchen dicker und stoppelig nach und lassen den Damenbart im Gesicht voluminöser erscheinen.

Die Entfernung vom Damenbart kann durchgeführt werden mit Hilfe von den alltäglichen Enthaarungsmethoden wie Wachsbehandlung, Rasierapparaten oder Epilationsgeräten. Meist ist die Gesichtshaut danach sehr gereizt und die Haarwurzeln können sich so entzünden. Auch bilden sich dabei häufig Ekzeme.

Einen längerfristigen Erfolg kann man durch die Anwendung einer Elektrolyse erwirken. Auch kann der Damenbart mittels eines Lasers entfernt werden. Allerdings sind diese Anwendung langwierig und man braucht viel Geduld.

Die Verfahren werden allgemein beim Hausarzt durchgeführt. Meist müssen für diese Ergebnisse fünf bis zu zehn Sitzungen abgehalten werden. Pro Sitzung muss man zwischen 30 bis 90 Euro bezahlen. Diese Prozedur ist nicht gerade preiswert, sehr schmerzhaft und zeitaufwändig, doch ist der Damenbart einmal entfernt, lebt es sich um einiges leichter.

Zufriedenheit und keine Angst vor weiterem Spott sind die Belohnung für die Entfernung vom Damenbart und man startet glücklich in einen neuen Lebensabschnitt.

Continue Reading
Dich interessiert vielleicht auch ...
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Praxis Gesundheit & Schönheit

To Top