Connect with us

So wird altes Brot wieder frisch

Brot, Semmeln, Backwaren

Lebensmittel

So wird altes Brot wieder frisch

Zu einem leckerem Sonntagsfrühstück gehören frische Semmeln oder ein bäckerfrisches Brot, so sehen es sicherlich die meisten Genießer. Was aber, wenn der Bäcker geschlossen hat und nur noch ein älteres Brot im Brotfach zu finden ist? Muss das gemütliche Frühstück nun mangels Brot abgesagt werden?

Nein! Es gibt einige Tricks, wie man ein altes Brot wieder zu neuem Leben erwecken kann und man es frisch und fluffig bekommt, ganz ohne den Gang zum ansässigen Bäcker.

Tipps und Tricks für ein frisches Brot

Auch wenn das Brot älter ist, wird es wieder weich und krustig, wenn man es:

  • rundherum mit Wasser bestreicht und anschließend im Backofen bei rund 180 Grad einige Minuten ausbäckt. Das Wasser sollte komplett verdunstet sein und der schmierige Wasserfilm auf der Brotoberfläche ist durch die Hitze gewichen – dann ist das Brot fertig! Warm und krustig, das ist dann das Ergebnis.
  • in ein feuchtes Geschirrtuch für rund 15 Minuten einwickelt – das wussten auch schon unsere Großmütter und machten so alte Brotlaibe wieder frisch. Anschließend das befeuchtete Brot im Ofen ausbacken, wie oben beschrieben.
  • mit Wasser befeuchtet und im Toaster röstet. Das geht übrigens ebenso mit älteren Semmeln, die mit einem Wasserfilm versehen werden und anschließend auf der Brötchenauflage des Toasters ausgebacken werden. Hierbei das Wenden nicht vergessen!


Noch ein Tipp am Rande: Nur einwandfreies Brot verwenden! Ist es bereits schimmelig, gehört es sofort in die Biotonne und nicht mehr auf den Tisch!

Merken

Continue Reading
Anklicken, um zu kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Lebensmittel

To Top