Connect with us

Balkon neu streichen – So funktioniert es

Balkon

Wohnen

Balkon neu streichen – So funktioniert es

Während einige Menschen im Sommer in den Urlaub fahren und die weite Welt erkunden, genügt es anderen bereits sich die warmen Tage auf dem eigenen Balkon zu vertreiben. Schon das Frühstück kann so zu einem Traum werden, bei entspannter Nachbarschaft geht auch eine kleine Grillerei am Abend oder ein Kartenspiel mit Freunden.

Die Voraussetzung für einen gut genutzten Balkon ist jedoch vor allen Dingen die regelmäßige Pflege und Wartung. Schließlich fühlen Balkonbesitzer und Gäste sich nur dann richtig wohl, wenn sie nicht das Gefühl haben müssen, in die Tiefe zu stürzen, sobald sie sich am Geländer anlehnen. Und auch abgesplitterte Farbe oder beginnender Schimmel können die Freude am eigenen Balkon schnell trüben. Dabei ist es in erster Linie unerheblich, ob es sich um einen Holzbalkon handelt oder ob er aus Aluminium hergestellt wurde.

Nachfolgend soll eine kurze Anleitung gegeben werden, wie ein Balkon sich richtig streichen lässt, um zukünftig nicht nur Wohlgefallen auslösen zu können sondern auch Sicherheit auszustrahlen. Aus diesem Grund wird speziell auch auf das Entfernen und Behandeln von rostigen Stellen am Geländer eingegangen.

Balkon streichen – der Lack muss runter

Bevor die neue, sorgfältig ausgewählte Farbe auf dem Balkongeländer aufgetragen werden kann, gilt es zunächst die Altlasten zu entfernen. Hierfür kommt je nach Material verschiedenes Werkzeug zum Einsatz. Bei einem hölzernen Balkongeländer muss der gesamte Lack nicht vollständig heruntergeschmirgelt werden. Stattdessen kann ein handelsübliches Schleifpapier dafür genutzt werden, den bisherigen Lack anzurauen und eventuelle Schäden, wie beispielsweise abblätternde Farbe, zu entfernen.

Metallgeländer dagegen sollten am besten vollständig vom alten Lack befreit werden, um sicherzustellen, dass der neue Lack auch gut haftet und keine verborgenen Roststellen übersehen werden. Hierfür eignet sich beispielsweise eine Drahtbürste eventuell aber auch ein elektrisches Schleifgerät. Dies kann bei Bedarf auch im Baumarkt entliehen werden (weitere Informationen: http://www.hornbach.de/cms/de/de/mein_hornbach/services/mietservice/mietservice.html).

Falls das Metallgeländer rostige Stellen aufweist, müssen diese unbedingt entfernt werden. Bei Unachtsamkeit oder Nachlässigkeit kann das Geländer ansonsten im Laufe der Zeit porös werden, die Sicherheit auf dem Balkon wäre nicht mehr gewährleistet. Rost wird genauso abgeschliffen, wie der alte Lack. Sofern bei dieser Arbeit elektrische Geräte eingesetzt werden, empfiehlt es sich eventuell eine Schutzbrille bei der Arbeit zu tragen, da die kleinen Rostteilchen heftig in Bewegung geraten. Eine andere Möglichkeit Roststellen zu beseitigen, bietet das sogenannte Umwandeln an. Eine kleine Anleitung zu dieser Vorgehensweise findet sich hier).

Beim wem Rostflecken bereits zu große Schäden angerichtet haben, der sollte in einem solchen Fall lieber darüber nachdenken, das Geländer zu erneuern. Professionelle Balkonhersteller setzen mittlerweile auf neuartige Herstellungsmechanismen, durch welche die Lebensdauer von Metallen auch im äußeren Bereich deutlich verlängert werden kann.

Der Farbauftrag – In mehreren Schichten

Bei hölzernen Geländern wird zunächst der Holzschutz aufgetragen, metallene Geländer dagegen werden in der Regel erst grundiert. Danach erst folgt der Farbauftrag, der am besten mit einem Lack durchgeführt werden sollte, der möglichst wenig Lösungsmittel enthält. Farbiger Lack muss gegebenenfalls zweimal aufgetragen werden. Zum Abschluss kann es notwendig werden noch einmal eine Art Versiegelung aufzutragen, die den Lack nicht nur schützt, sondern auch dafür sorgt, dass er schön glänzt. Dies ist jedoch abhängig vom gewählten Lack, Kombipräparate sind bereits existent. Für einen sachgemäßen Farbauftrag mit dem gewählten Material kann es sich gegebenenfalls empfehlen einen Fachmann, beispielsweise im Baumarkt der eigenen Wahl, zur optimalen Vorgehensweise zu befragen.

Wichtig ist außerdem, dass die einzelnen Lackschichten immer gut durchtrocknen, bevor der nächste Auftrag vorgenommen wird. Ansonsten können die Schichten nicht vollständig aushärten und die Arbeit wäre umsonst gewesen. Auch das Wetter spielt eine entscheidende Rolle. Am besten wird die Farberneuerung am Balkon im Frühling vorgenommen. Zu heißes Wetter kann Risse im Lack verursachen und wenn es zu kalt ist, hat der Lack keine Chance zu trocknen. Regen und direkte Sonneneinstrahlung sollten im besten Fall selbstverständlich ebenfalls vermieden werden.

Continue Reading
1 Kommentar

1 Kommentar

  1. entfernungsmesser

    16. Mai 2017 at 01:50

    Wollte Euch einfach mal in diesem Webblog einen Gruss hinterlassen. :
    )

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr zum Thema: Wohnen

To Top